Für „Höpfi“ winkt achter Sieg in Serie

DER TSV HÖPFINGEN II HAT DEN GROSSEN SCHRITT IN DIE SPITZENGRUPPE DER A-KLASSE GESCHAFFT UND MÖCHTE NUN DEN ACHTEN SIEG IN SERIE EINFAHREN. BILD: MARTIN HERRMANN

Kreisklasse A Buchen: Interessantes Derby in Bödigheim / In Erfeld geht es im direkten Duell darum, nochmals oben anzudocken

Alle Spitzenmannschaften in der Fußball-Kreisklasse-A Buchen schafften am vergangenen Spieltag knappe Siege mit nur einem Tor Vorsprung. Damit hat sich tabellarisch bei den besten fünf Mannschaften nichts verändert.

Bereits am Samstag kommt es nun zum Derby zwischen dem FC Bödigheim und dem FC Zimmern. Nach zwei Derbysiegen gegen Großeicholzheim und Seckach wartet nun der starke FCZ auf Bödigheim. Von den letzten fünf Spielen verlor Zimmern keines und geht damit als Favorit in die Begegnung. Das Hinspiel entschied der FC Zimmern durch zwei Treffer in der zweiten Hälfte von Ruven Schweizer und Sebastian Mehl für sich. Auf fremdem Platz holte Zimmern bereits 22 Punkte. Kommen am Samstag drei weitere dazu?

Der Sonntag wird begonnen mit der Partie zwischen der SpG Bofsheim/Osterburken II und dem TSV Höpfingen II. Mit einer starken Willensleistung und zweier Treffer von Spielertrainer Matthias Beckert feierte Höpfingen II den siebten Pflichtspielsieg in Folge. In die Begegnung mit der SpG geht der TSV II als klarer Favorit und alles andere als ein deutlicher Sieg wäre eine Überraschung.

Mit einem Sieg beim Tabellenführer SpG Rippberg/Wettersdorf-Glashofen kann sich die SpG Oberwittstadt/Ballenberg II nochmals an die Top-Teams ansaugen. Sieben Punkte Rückstand auf einen Aufstiegsrang hat die Landesliga-Reserve der SpG. Doch die heimische SpG wird alles daransetzen, den minimalen Vorsprung und damit die Tabellenführung auf die Verfolger zu verteidigen.

Gute Ausgangsposition

Eine gute Ausgangslage für die kommenden Spiele hat der SV Hettigenbeuern. Als einzige Mannschaft hat der SVH bislang nur 18 Partien absolviert und damit eines bzw. zwei Begegnungen weniger als die direkten Konkurrenten. Um davon Profit zu schlagen, muss die Partie am Wochenende gegen die SpG Mudau/Schloßau II unbedingt gewonnen werden. Doch Vorsicht vor den Gästen: Von den vergangenen fünf Spielen gewann die SpG drei und hielt am letzten Wochenende auch den Tabellenführer lange unter Druck; am Ende verlor man knapp. Die SpG ist also durch die vielen jungen und flinken Akteure ein ernstzunehmender Gegner.

14 Punkte mehr auf dem Konto hat die SpG Sindolsheim/Rosenberg II als der Gegner an diesem Spieltag, der SV Seckach. So ganz aus dem Abstiegskampf darf sich der SVS noch nicht verabschieden, auch wenn der Vorsprung erstmal komfortabel aussieht. Doch rechnerisch ist nach unten noch alles möglich für Seckach. Wenn der Klassenerhalt geschafft ist, gilt es nach vorn zu schauen, denn in der kommenden Saison will man dann sicherlich mit neuem Trainer wieder weiter vorne stehen in der Tabelle.

Auf dem Sportgelände des SC Erfeld empfängt die SpG Erftal zum Verfolgerduell den SV Großeicholzheim, Beide Teams trennen in der Tabelle nur zwei Zähler, auch wenn die SpG eine Partie weniger spielte als der SV. Um die Minimalchance auf die vorderen Plätze zu wahren, ist ein Sieg für beide Teams Pflicht.

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Besucher der TSV Seite

Heute 345

Gestern 358

Woche 345

Monat 9891

Insgesamt 1408529

Fair und Regional

© 2022 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.