Landesliga Odenwald: Fortsetzung der Saison am Ostermontag mit Aufund Abstiegsrunde / Fünf Teams müssen direkt runter

DER TSV OBERWITTSTADT (DUNKLE TRIKOTS) UND DER TSV HÖPFINGEN (IN BLAU) HABEN DAS RENNEN UM DIE AUFSTIEGSRUNDE GEWONNEN. BILD: MARTIN HERRMANN

Diese wichtigen Dinge muss man wissen

Mann, war das spannend: Erst um kurz vor 21.30 Uhr stand am Mittwochabend fest, wer sich letztlich alles für die Auf- und Abstiegsrunde der laufenden Landesliga-Odenwald-Saison qualifiziert hatte. Und es war ein Wimpernschlagfinale um den letzten freien Platz in der Aufstiegsrunde. Den erhaschte schließlich der spielfreie TSV Oberwittstadt nur aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber dem FC Schloßau der mit 22 Punkten die gleiche Punktzahl wie die „Grün-Weißen“ erreichte.

Doch wie geht es jetzt weiter? „Der Entwurf der Spielpläne für die Auf- und Abstiegsrunde wird im Laufe des Freitags den Vereinen zugehen“, informierte Felix Wiedemann, der neue Geschäftsführer Sport beim Badischen Fußballverband, auf FN-Anfrage. Bei der Spielplangestaltung werde zum Beispiel darauf geachtet, dass das zweite Duell zweier Konkurrenten nicht wieder auf dem selben Sportplatz stattfindet wie das Hinspiel. „Eine große Unterstützung bei der Spielplangestaltung ist Christian Schmidt“, lobt Wiedemann. Schmidt ist Staffelleiter der Kreisliga Buchen.

Die Vereine haben dann einige Tage Zeit, um sich um etwaige Spielverlegungen zu kümmern – zum Beispiel mit Blick auf Platz- oder Sportheimbelegungen. Weiter geht es dann am Ostermontag. Der letzte Spieltag ist am Pfingstmontag, 6. Juni, angesetzt. Auch an Christi Himmelfahrt (26. Mai) wird in der Landesliga Odenwald gekickt. Insgesamt stehen acht Spieltage auf dem Programm.

Beim Blick auf die Tabelle (siehe oben) wird deutlich, dass die Abstiegsrunde enorm spannend wird, denn man muss wissen: Insgesamt steigen fünf Mannschaften direkt ab. Der Sechstletzte bestreitet die Relegation gegen die Kreisliga-Vizemeister aus Tauberbischofsheim, Buchen und Mosbach. Klar, mit der SV Viktoria Wertheim steht der Absteiger bereits fest, und auch der FV Elztal wird kaum mehr zu retten sein. Trotzdem verspricht „da unten“ jedes Spiel die totale Spannung.

Nur Außenseiterchancen

In der Aufstiegsrunde sieht es etwas anderes aus. Realistisch betrachtet können nur noch die ersten vier Mannschaften aufsteigen, der Vierte FV Mosbach hat dabei auch nur noch Außenseiterchancen. Nur der Meister steigt in die Verbandsliga Nordbaden auf; der Rangzweite bestreitet Relegationsspiele mit den Vizemeistern der Landesligen Mittelbaden und Rhein/Neckar sowie mit dem Viertletzten der Verbandsliga.

Viel wird also davon abhängen, wie die Mannschaften, die um die „Goldene Ananas spielen“ gegen die Topteams abschneiden.

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Besucher der TSV Seite

Heute 19

Gestern 354

Woche 373

Monat 12612

Insgesamt 1424220

Fair und Regional

© 2022 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.