Lauda neuer Spitzenreiter

Der FV Lauda (blau) bezwang im Topspiel den FC Grünsfeld (rot) und setzte sich mit diesem Sieg an die Tabellenspitze. Grünsfeld steht weiter auf Rang drei. Foto: Martin Herrmann

Der FVL besiegt im Topspiel den FC Grünsfeld mit 3:2 – Auch der FV Mosbach holt drei Zähler gegen Neunkirchen

TSV Höpfingen – TSV Oberwittstadt 1:0: Bis zur 30. Minute gab es wenig Prickelndes in der Partie der Namensvettern zu erleben. Prompt gab es dann doch noch hoher Unterhaltungswert – zunächst binnen zwei Minuten: Erst sorgte Reinhards Flügellauf beinahe für die Gästeführung, auch nach dem daraus resultierenden Eckball besaß dessen Kollege Teicht eine vielversprechende Kopfballchance. Stattdessen fiel im direkten Gegenzug die 1:0-Gastgeber-Führung durch Julian Hauk: Er nahm einen lang geschlagenen Ball geschickt auf und umkurvte den Torsteher. Fünf Minute später verfehlte er um Millimeter erneut das Ziel, als er nach Jonas Farrenkopfs Vorarbeit das Spielgerät an den Innenpfosten setzte und dieses schließlich in den Armen des Gästetorstehers Deißler landete. Gleich schaltete dessen Team auf Vorwärtsmodus-, und TSV-Torhüter Lukas Stöckel musste den scharf geschossenen Freistoß von Kevin Dörr entschärfen. Kurz vor Seitenwechsel scheiterte Thomas Heinrich auf der anderen Seite an Deißler im Gäste-Gehäuse. Oberwittstadt hatte ab der 60. Minute nach Wiederbeginn eine Druckphase-, und die heimische Abwehr klärte im letzten Moment jeweils. Danach verfehlte der Marvin Klier – erneut nach Farrenkopfs Hereingabe – aus bester Position eine Vorentscheidung. Wenig später musste sich Höpfingens Torhüter Stöckel mächtig bei Baumanns gefährlichen Ball strecken, und beide Teams mühten sich bis zum Schlusspfiff um Offensivakzente. Es blieb beim kappen Heimsieg für die Nohe-Elf und die Drei-Punkte Serie hatte Bestand.

Höpfingen: L. Stöckel ,Lukas Kuhn (84. Streun), Hering, Bartesch (75. M. Nohe), Knörzer, Heinrich (52.Klier), J. Farrenkopf, J. Hauk, Johnson, Bauer (77. S. Diehm), Dalhues.

Oberwittstadt: Deißler, Dörr, Häffner, N. Walz, Fackelmann (23.Baumann), Zimmermann, Reinhardt, Günther, S. Walz, Ruhnke, Teicht 81. Hofmann).

Tor: 1:0 (32.) J. Hauk. – Schiedsrichter: Oruc Baris Icli (Oberlauda). – Zuschauer: 175.

SV Neunkirchen – FV Mosbach 1:3: (cw) Am sechsten Spieltag empfing der SV Neunkirchen den FV Mosbach und man musste sich nach einer ansehnlichen Partie letztlich mit 1:3 geschlagen geben. Der MFV startete mit viel Schwung in die Partie und hatte bereits in der fünften Spielminute die Führung auf dem Fuß, doch Haas parierte gut. In der Folge kam auch die Heimelf besser ins Spiel, ohne dabei gefährlich vorm Tor aufzutauchen. Der Gast hatte insgesamt mehr vom Spiel, der SVN stand aber in der Defensive gut gestaffelt. In der 20. Spielminute scheiterte Stadler noch knapp, ehe er drei Minuten später per Kopfball die verdiente 0:1-Führung erzielen konnte. Der MFV war jetzt überlegen und Haas im SVN-Tor konnte sich auszeichnen. Die Heimelf schaffte es zu selten, für Entlastung zu sorgen, und die Gäste verpassten es in der 33. Minute zu erhöhen, da erneut Haas gut parierte. In der Schlussphase der ersten Hälfte fand die Heimelf zunehmend besser ins Spiel und Gäste-Keeper Bittig konnte einen Thal-Abschluss gut vereiteln. In der 43. Minute setzte sich der SVN gut durch und nach Zuspiel von Karic besorgte Ihrig mit seinem überlegten Abschluss den 1:1-Pausenstand. Nach dem Wechsel kam der SVN präsenter aus der Kabine und hatte gleich erste gute Aktionen, ohne dabei aber richtig gefährlich zu werden. Der Gast war nicht mehr so aktiv wie in Halbzeit eins, so blieben klare Möglichkeiten Mangelware. Es dauerte bis zur 60. Minute, ehe der kurz zuvor eingewechselte Karic sich nach einem Stellungsfehler in der SVN-Defensive gut durchsetzen konnte und das 1:2 besorgte. In der Folge wurden die Gäste wieder besser und hatten einige gute Aktionen. Der SVN brachte aber immer wieder einen Fuß dazwischen und konnte in der 68. Minute auf der Linie klären. Auf der Gegenseite hielt Bittig in der 71. Minute gegen Hader. Beide Teams versuchten weiterhin, offensiv zu agieren und so gab es hüben wie drüben Abschlusschancen. Der SVN versuchte in der Schlussphase noch mal mehr und so führte ein Konter in der letzten Spielminute zum 1:3 durch Karic, der den Ball im leeren Tor unterbringen konnte.

Neunkirchen: Haas, Agac, Homoki, Eiermann, Karic (80. Gawelczyk), Hader, Stoitzner, Ihrig, Thal, Lenz, Fuchs (68. Mitto).

Mosbach: Bittig, Frey, Zauner (59. Karic), Bieler, Mohr, Kerling (88. Seehrich), Stadler, Wolf, Heizmann, Augustin, Lorenz (74. Knörzer).

Tore: 0:1 Stadler (23.), 1:1 Ihrig (43.), 1:2, 1:3 Karic (60./90.). - Schiedsrichter: Marcel Heger (St. Leon). - Zuschauer: 180.

FC Grünsfeld – FV Lauda 2:3: Im Spitzenspiel der Aufstiegsrunde in der Landesliga Odenwald starteten beiden Mannschaften kämpferisch in die Partie. Grünsfeld hatte die erste Möglichkeiten, brachte allerdings den Ball nicht im Tor unter. Besser machte es der FV, der in der neunte Minute durch Sebastian Fell in Führung ging. Der FC war weiterhin bemüht und drückte auf den Ausgleich. Lauda musste in der ersten Hälfte gleich zweimal verletzungsbedingt wechseln. Zahlreiche Angriffe wurden von der FV-Abwehr entschärft. Durch einen sehenswerten Treffer glich der FC in der 33. Minute durch Lukas Albert aus. Beide Mannschaften kämpften weiter, konnten allerdings keine Bälle mehr im Tor unterbringen. Lauda kam hellwach aus der Kabine und erzielte durch Jurjevic das 2:1. Der FC kämpfte weiter, konnte allerdings seine Möglichkeiten nicht nutzen. In der 62. Minute war es Fell, der den FV durch einen umstrittenen Foulelfmeter mit 3:1 in Führung brachte. Der FC war weiter bemüht und erzielte durch Albert den Anschlusstreffer. Alles Aufraffen half dem FCG letztendlich nicht

Grünsfeld: Stephan, T. Dürr, D. Dürr, Konrad, Albert, Schreck, Kordmann, Engert, Gerberich, R. Schmdit, K. Schmidt.

Lauda: Zakari, Faber, Neckermann, Dading, Mohr, Kalicki, Fell, Jurjevic, Fell (13. Ag, 32. Gerstner, 90.+1 Kubsky), Czeczatka, Würkner (90.+5 Berisha).

Tore: 0:1 (9.) S. Fell, 1:1 (33.) Albert, 1:2 (50.) Jurevic, 1:3 (62., Foulelfmeter) D. Fell, 2:3 (64.) Albert. – Gelb-Rote Karte: Lauda (90.+7). – Schiedsrichter: Stefan Faller. – Zuschauer: 300.

VfR Uissigheim – SV Königshofen 4:1: Bis zur 20. Minute fand das Spiel weitgehend im Mittelfeld statt. Keines der beiden Teams konnte sich bis dahin einen Vorteil erarbeiten. Dann jedoch hatten die Gäste eine gute Möglichkeit, die jedoch durch Maxi Diehm vereitelt wurde. In der 27. Minute scheiterte Maurice Lemnitz nur knapp am Torwart der Gäste. Volker Rüttling hatte in der 31. Minute die Führung auf dem Fuß, doch wieder war Tobias Hönig mit einer Glanzparade zur Stelle. Doch in der 37. Minute war er machtlos, als Maurice Lemnitz zur 1:0-Führung ins Netz traf. In der 45.+1 Minute erzielte Matti Duschek nach einem Eckball und mehreren Kopfballstafetten den Treffer zum 2:0. So blieb es dann bis zum Halbzeitpfiff.

Noch nicht richtig auf dem Platz erzielten die Gäste in der 46. Minute durch Tizian Knab den Anschlusstreffer zum 1:2. In der 57. Minute konnte der Torhüter der Gäste in höchster Not den Ball gerade noch ins Toraus befördern. Dann kam Volker Rüttling an das Spielgerät und ließ seine Farben zum 3:1 jubeln. In der 64. Minute erlief sich Christian Gros den Ball und versenkte die Kugel zum 4:1. Die Gäste versuchten alles, um nicht sieglos den Platz zu verlassen, doch die besseren Chancen hatten die Einheimischen. So wie in der 85. Minute, doch mit Glück und Geschick verhinderten die Gäste den nächsten Treffer. So blieb es am Ende bei einem verdienten Heimsieg.

Uissigheim: M. Diehm, Lemnitz (71. Morawietz), Rüttling, Schmitt, Göbel (64. Sladek), Gros, Duschek, Winkler, Martin, Schipper (86. Oberst), Walz (46. Horn) .-

Königshofen: Hönig, Henning (67. Wolf), Horst, Arias, M. Tiefenbach, Beirich, Especiosa (76. M. Michelbach), Vierneisel (76. Baumann), Knab, Rathmann, Karsli (67. N. Michelbach).-

Tore: 1:0 (37.) Lemnitz, 2:0 (45.+1) Duschek, 2:1 (46.) Knab, 3:1 (63.) Rüttling, 4:1 (64.) Gros. – Schiedsrichter: Pascal Mauer (Großrinderfeld). – Zuschauer: 120.-

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Besucher der TSV Seite

Heute 31

Gestern 354

Woche 385

Monat 12624

Insgesamt 1424232

Fair und Regional

© 2022 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.