Spannung pur

Spannung pur

Spannung pur

Spannung pur

 

Buchen. (mami) So eng, wie in der Kreisklasse A Buchen geht es in keiner anderen Liga der Region zu. Die ersten sechs Teams bewegen sich alle in einem Abstand von drei Punkten zueinander. Aber auch im Abstiegskampf ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Gerader einmal drei Zähler trennen den Zwölften aus Bödigheim vom Relegationsplatz, den aktuell die SpG Sennfeld/Roigheim II inne hat.

SpG Sennfeld/Roigheim II – SpVgg Hainstadt II: Abstiegsduell direkt zum Rückrundenauftakt. Die SpG belegt aktuell den Relegationsrang, während die SpVgg nur einen Zähler dahinter auf einem direkten Abstiegsplatz steht. Wer sich in diesem Duell drei Punkte sichert, kann sich weiterhin berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt machen. Der Verlierer dieser Partie jedoch gerät weiter in den Abstiegsstrudel. Ein Remis würde beiden Teams nicht wirklich weiterhelfen. Das Hinspiel entschied übrigens Hainstadt II nach einem 0:2-Rückstand noch mit 5:3 für sich.

SpG Bofsheim/Osterburken II – SpG Erftal: Auf dem Papier sollte die Partie eine klare Angelegenheit werden. Bofsheim/Osterburken II holte in der Hinrunde lediglich zwei Zähler und hängt am Tabellenende fest. Erftal hingegen steht mit 28 Punkten auf Rang vier und hat nur zwei Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze. Doch die Statistik ist eben nicht alles, und das Schlusslicht hatte in der Winterpause genügend Zeit, um an der richtigen Taktik zu feilen. Die wird auch gegen Erftal nötig sein, will man etwas Zählbares mitnehmen im Kampf um den Klassenerhalt.

TSV Höpfingen II – SpG Ballenberg/Oberwittstadt II: Im Aufeinandertreffen der Tabellennachbarn auf Rang sieben (SpG) und acht (TSV II) geht es vor allem für die SpG darum, den Anschluss an die vorderen Plätze zu halten. Mit einem Sieg könnte Höpfingen II allerdings punktemäßig mit den Gästen gleichziehen. Im Hinspiel trennten sich beide Teams 2:2-Unentschieden.

FC Zimmern – SpG Mudau/Schloßau II: Fünf Plätze und 14 Punkte trennen den FC Zimmern von der SpG. Die Vorzeichen sprechen also alle für die Heimelf, hätte die Kipphan-Truppe nicht hin und wieder mächtig Probleme auf dem eigenen Geläuf. Allerdings wird dem Tabellen-Sechsten beim Blick auf den Gegner auch nicht gleich Angst und Bange werden. Nur eines der acht Auswärtsspiele konnte die SpG gewinnen. In der Hinrunde bezwang Mudau/Schloßau II den FC allerdings mit 1:0. Eine Wiederholung dieses Ergebnisses wird der FC tunlichst vermeiden wollen, um oben dran zu bleiben.

SpG Adelsheim/Oberkessach – SV Hettigenbeuern: Als frisch gebackener Herbstmeister reist der SV Hettigenbeuern am Wochenende zur SpG. Der 1:0-Sieg am vergangenen Wochenende hat dem HSV zusätzlich Selbstvertrauen gegeben, und das wird man im schweren Auswärtsspiel unter Beweis stellen wollen. Die Heimelf hat ganz andere Sorgen: Mit einer Niederlage droht man noch weiter in den Abstiegskampf hineinzugeraten.

FC Bödigheim – SpG Rippberg/Wettersdorf-Glashofen: Zahlt sich der Trainerwechsel beim FC Bödigheim aus? Das wird sich am Sonntag im ersten Rückrundenspiel gegen die Top-Mannschaft der SpG zeigen. Die Gäste werden alles für einen Sieg tun, um weiter am Tabellenführer dranzubleiben, der FCB braucht dringend etwas Zählbares, um nicht noch weiter in der Tabelle nach unten zu rutschen.

SV Seckach – SV Großeicholzheim: Wie schnell kann der SVG die Niederlage vom vergangenen Wochenende verkraften? Das wird sich im Derby gegen den SV Seckach zeigen. Die Heimelf hat nach der 0:1-Niederlage zum Saisonauftakt sicher noch eine Rechnung mit dem Nachbarn offen. Die Großeicholzheimer werden ihrerseits alles dafür geben, um die verpasste Herbstmeisterschaft so schnell wie möglich aus dem Kopf zu bekommen.

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Besucher der TSV Seite

Heute 33

Gestern 354

Woche 387

Monat 12626

Insgesamt 1424234

Fair und Regional

© 2022 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.