Bleibt der Primus weiter ungeschlagen?

Bleibt der Primus weiter ungeschlagen?

Der FC Donebach will seine Serie auch gegen Höpfingen II ausbauen – Großeicholzheim empfängt Erftal zum Topspiel

Buchen. (mami) Der FC Donebach konnte sich letzte Woche etwas absetzen. Doch bleibt der Kreisligaabsteiger auch gegen Höpfingen II weiter ohne Niederlage? Zum Spitzenspiel kommt es in Großeicholzheim, wo der SVG die SG Erftal zum Duell Zweiter gegen Dritter empfängt. Um wichtige Punkte im Tabellenkeller geht es dagegen in Hainstadt, wo die SpVgg II den Absteiger FC Schweinberg zu Gast hat.

TSV Mudau II – SV Seckach: Auf dem Papier sollte diese Paarung eine deutliche Angelegenheit für die Heimelf werden. Der TSV gehört zur Spitzengruppe der Liga, während der SV Seckach zuletzt etwas in Straucheln geriet. Vier Niederlagen in Serie musste die Polk-Truppe einstecken. Aber: Jede Serie reißt irgendwann einmal – auch die negativen. „Warum also nicht gegen ein Spitzenteam?“, wird man sich in Seckach denken. In der vergangenen Saison bezwang man den TSV zweimal knapp, allerdings waren zu dieser Zeit die Vorzeichen bei den Mudauern etwas andere. Mit vielen jungen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs verstärkt stellt sich die Mannschaft mittlerweile deutlich ausgeglichener auf. Es wird also eine ganz schwere Aufgabe für den SV Seckach, will man die Negativserie stoppen.

FC Bödigheim – SpG Leibenstadt/Sennfeld II: Der FC Bödigheim ist zurück in der Erfolgsspur. Die letzten beiden Spiele gewann die Mannschaft von Trainer Martin Bujak, darunter ein souveränes 4:1 gegen Sindolsheim/Rosenberg II. Eine Niederlage einstecken musste dagegen die SpG gegen Höpfingen II. Beim Aufsteiger weiß man um seine Position als Tabellenletzter, ist sich allerdings auch bewusst, dass man gegen andere Mannschaften punkten muss, als gegen Topteams wie Höpfingen oder Bödigheim. Dennoch würde man drei Punkte natürlich mitnehmen und wird alles dafür tun, den zweiten Saisonsieg einzufahren.

SpVgg Hainstadt II – FC Schweinberg: Nur ein Zähler trennt die beiden Kontrahenten aktuell. Der FC Schweinberg tut sich als Absteiger noch schwer in der neuen Spielklasse. Schwer tut sich auch die SpVgg, die auf dem vorletzten Platz rangiert. Doch die Hainstädter haben bereits in mehreren Spielen bewiesen, dass sie durchaus mithalten können – nur die Punkte blieben am Ende meist aus. Für den FC wird es also alles andere als ein Selbstläufer. Will man aber nicht auf einen Abstiegsrang rutschen, sollte dringend der zweite Sieg in dieser Spielzeit her.

FC Donebach – TSV Höpfingen II: Etwas absetzen konnte sich der FCD vergangene Woche, da die direkte Konkurrenz Punkte liegen lies. Nun steht man mit drei Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze und will diese gegen den TSV natürlich ausbauen. Aber auch die „Höpfemer“ gehören zur Spitzengruppe der Liga und konnten durch den Sieg gegen Leibenstadt/Sennfeld II Punkte aufholen. Es bleibt also spannend, ob Donebach weiter ohne Niederlage bleibt.

SpG Sindolsheim/Rosenberg II – SpG Adelsheim/Oberkessach: Bei der Heimelf läuft es weiterhin nicht nach Wunsch. Letzte Woche musste man bereits die vierte Saisonniederlage hinnehmen. Anders dagegen sieht es bei den Gästen aus, die vor einer Woche dem SV Großeicholzheim ein Unentschieden abtrotzten. Während die Heimelf in der vergangenen Runde noch in beiden Duellen klarer Favorit war, haben sich die Vorzeichen mittlerweile etwas verändert. Die Gäste reisen sicherlich nicht ohne Chance an und werden gewillt sein, die nächsten drei Punkte auf ihr Konto zu überweisen. Bei den Hausherren hingegen wird dringend ein Sieg benötigt, um nicht noch weiter in der Tabelle abzurutschen.

SV Großeicholzheim – SG Erftal: Zum absoluten Spitzenspiel kommt es in Großeicholzheim. Der Zweite empfängt den Dritten. Beide Mannschaften kamen in der vergangenen Woche nicht über ein Unentschieden hinaus, weshalb schwer vorherzusagen ist, wer die besseren Chancen haben wird. Denn: Der SVG steht nur aufgrund des besseren Torverhältnisses vor den Erftälern. Aus der vergangenen Saison ist bekannt, dass die Aufeinandertreffen der beiden Teams immer eng und umkämpft sind. daran wird sich wohl auch an diesem Wochenende nichts ändern. Es werden vermutlich Kleinigkeiten entscheiden, wer am Ende als Sieger vom Feld gehen wird. Die Heimelf wird sich noch gut an das Rückspiel der letzten Saison erinnern, als man souverän mit 2:0 führte und dann durch zwei späte Gegentreffer doch noch zwei Punkte verschenkte.

FC Hettingen – SpG Oberwittstadt II/Ballenberg: „Endlich“, wird man sich im Hettinger Lager gesagt haben, als vergangene Woche der erste Saisonsieg unter Dach und Fach war. Mit 3:1 besiegte man den SV Seckach und konnte zusätzlich noch wichtiges Selbstvertrauen sammeln. Das geht der SpG momentan so etwas ab, denn aus den letzten drei Spielen holte die Schledorn-Truppe lediglich zwei Zähler. Dennoch sollten die Hettinger gewarnt sein, denn die Offensive der Gäste gehört mit zu den Besten der Liga. Allerdings zeigt sich die Defensive aber auch immer wieder anfällig, weshalb man auch schon 20 Gegentreffer kassierte. Favorit sollten die Gäste trotzdem sein, auch wenn der FC ihnen die Punkte sicherlich nicht kampflos mit auf den Rückweg geben wird.

TSV Buchen II – SV Hettigenbeuern: Der Aufsteiger aus Buchen hat sich aus der Gefahrenzone gearbeitet. Bereits zum Beginn der Runde zeigte man, dass man nicht grundlos in der A-Klasse mitspielt. Mittlerweile belohnt man sich aber regelmäßig für die guten Leistungen und fährt somit immer wieder Punkte ein. Vier Punkte aus den letzten beiden Spielen dürften die Verantwortlichen positiv auf die kommende Partie schauen lassen. Positiv ist man auch beim HSV wieder, denn letzte Woche fuhr man endlich den zweiten Saisonsieg ein und stoppte damit eine Serie von drei Niederlagen am Stück. Einfacher wird es gegen den TSV allerdings sicherlich nicht, weshalb die Gäste einmal mehr alles in Waagschale werfen müssen, um die Heimreise nicht punktlos antreten zu müssen.

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Besucher der TSV Seite

Heute 62

Gestern 234

Woche 610

Monat 8870

Insgesamt 1496827

Fair und Regional

© 2022 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.