Die Verfolger wollen den Anschluss halten

Die Verfolger wollen den Anschluss halten

Nur zwei der sechs Teams aus dem vorderen Tabellendrittel konnten zum Rückrundenauftakt einen Sieg einfahren

Buchen. (mami) Das Aufstiegsrennen der Kreisklasse A Buchen ist an Spannung kaum zu überbieten. Die ersten sechs Mannschaften liegen innerhalb von sechs Punkten. Kurios dabei: Am vergangenen Spieltag waren fünf der sechs Teams im Einsatz, lediglich zwei davon konnten ihre Spiele allerdings gewinnen. Ganz oben thront aktuell der SV Hettigenbeuern. Die Verfolger, die letzte Woche haben Punkte liegen lassen, werden schleunigst versuchen, Siege einzufahren, um den Anschluss an den HSV nicht zu verlieren.

SV Hettigenbeuern – FC Bödigheim: Der HSV hat zwei erfolgreiche Wochen hinter sich. Zuerst sicherte man sich im Nachholspiel gegen Großeicholzheim die verspätete Herbstmeisterschaft, letzte Woche behauptete man die Tabellenführung mit einem 3:2-Erfolg über Adelsheim/Oberkessach. Etwas anders sieht da die Situation beim FC Bödigheim aus. Der hängt nämlich mit nur drei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz im Abstiegskampf fest. Allerdings holte man sich beim 3:3-Unentschieden gegen Rippberg/Wettersdorf-Glashofen nötiges Selbstvertrauen und bewies, dass man auch mit den Mannschaften aus der vorderen Tabellenregion mithalten kann. Mit einem Sieg will man sich in Bödigheim weiter von den Abstiegsrängen entfernen, beim HSV wird man die Tabellenführung mit aller Macht verteidigen wollen.

SpVgg Hainstadt II – SpG Adelsheim/Oberkessach: Einen großen Schritt im Kampf um den Klassenerhalt könnte Hainstadt II mit einem Sieg machen. Vier Punkte trennen die Hainstädter aktuell vom rettenden Ufer, fünf sind es zur SpG. Die Gäste kämpften vergangene Woche lange gegen den Tabellenführer aus Hettigenbeuern, führten sogar zwei Mal und verloren am Ende doch knapp mit 3:2. Mit einem Sieg könnte man bei der SpG durchaus entspannter auf die Tabelle schauen, doch die SpVgg bewies vergangene Woche mit dem späten 3:3-Ausgleich gegen Sennfeld/Roigheim II, dass sie nicht gewillt ist, frühzeitig die Segel zu streichen.

SpG Mudau/Schloßau II – SpG Sennfeld/Roigheim II: Der SpG Mudau/Schloßau II gelang vergangene Woche beim 3:1-Sieg über den FC Zimmern so etwas wie ein kleiner Befreiungsschlag. Durch diesen Sieg erhöhte man den Vorsprung auf den Relegationsplatz auf sechs Zähler. Eben diesen Rang nimmt aktuell die SpG Sennfeld/Roigheim II ein, die am letzten Spieltag erst spät den Ausgleich im Duell mit Hainstadt II kassierte. Das Hinspiel der beiden Mannschaften endete übrigens 2:2. Nachdem Sennfeld/Roigheim II bereits nach sechs Minuten 2:0 in Front lag, glich Mudau/Schloßau II noch aus.

SpG Rippberg/Wettersdorf-Glashofen – SpG Bofsheim/Osterburken II: Wer dreimal führt, der ist am Ende mit einem Unentschieden vermutlich nicht zufrieden. So geschen am vergangenen Wochenende bei der SpG Rippberg/Wettersdorf-Glashofen. Drei mal lag man in Front und musste gegen Bödigheim dann aber immer wieder postwendend den Ausgleich hinnehmen. Gefühle, die den Gästen aus Bofsheim/Osterburken eher fremd sind. Denn die haben generell erst zwei Punkte auf dem Konto und benötigen ein wahres Wunder, um noch irgendwie die Liga zu halten. Doch aufgeben gilt nicht bei der SpG und so wird die Zimmermann-Truppe nach der 3:1-Niederlage gegen Erftal letzte Woche, an diesem Spieltag einen neuen Anlauf starten, um endlich den ersten Saisonsieg einzufahren.

SpG Oberwittstadt II/Ballenberg – FC Zimmern: Alles sah nach einem Remis aus, doch dann kassierte die SpG in der letzten Minute doch noch ein Strafstoß-Tor gegen den TSV Höpfingen II. Gegen den FC Zimmern soll sich so etwas möglichst nicht wiederholen, zumal man mit einem Sieg am FCZ vorbeiziehen könnte. Bei der Kipphan-Truppe hat man dagegen seine eigenen Probleme. Coronabedingt fehlten dem Zimmerner Coach vergangene Woche etliche Stammspieler, so dass sich Abwehrchef Ruven Schweizer plötzlich als Torwart auf der Aufstellung wiederfand. Die 1:3-Niederlage gegen Mudau/Schloßau II konnte auch er nicht verhindern. An diesem Spieltag sollte es aber personell wieder aufwärts gehen, einige Spieler melden sich zurück aus der Quarantäne. Und die sind sicherlich heiß auf den ersten Sieg der Rückrunde.

SV Großeicholzheim – TSV Höpfingen II: Ein mageres 0:0-Unentschieden war das Ergebnis des Hinspiels. Und wenn man sich die Rückrunde des SVG, der aufgrund eines Nachholspiels bereits zwei Partien absolviert hat, so anschaut, ist man geneigt, auf das gleiche Resultat zu tippen. Der Modersohn-Elf gelang nämlich sowohl gegen Hettigenbeuern als auch im Derby gegen Seckach kein einziger Treffer. Der TSV hat erst ein Spiel absolviert, aber auch schon ein Tor erzielt. Patrick Biringer sicherte mit seinem Elfmetertreffer in der letzten Minute den Sieg gegen Oberwittstadt II/Ballenberg am vergangenen Spieltag. Die Großeicholzheimer könnten einen Sieg gut gebrauchen, um den Anschluss an die Spitzengruppe zu halten. Der TSV hingegen könnte mit einem Sieg bis auf einen Punkt an den SVG heranrücken.

SG Erftal – SpG Sindolsheim/Rosenberg II: Zweiter gegen Dritter: Dieses Aufeinandertreffen verspricht Spannung im Aufstiegsrennen. Während die SpG vergangene Woche spielfrei hatte und zuschauen konnte, was die Konkurrenz macht, zeigte sich die SG bereits voll fokussiert und bezwang das Tabellenschlusslicht Bofsheim/Osterburken II mit 3:1. Man kann davon ausgehen, dass beide Teams voll auf Sieg spielen werden. Die SG Erftal, weil man mit einem Dreier dem SV Hettigenbeuern weiter auf den Fersen bleiben würde, den HSV gegebenenfalls sogar überholen könnte, und die SpG Sindolsheim/Rosenberg II, weil man damit an den Erftälern vorbeiziehen und sich Platz zwei krallen würde.

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Besucher der TSV Seite

Heute 166

Gestern 311

Woche 477

Monat 6180

Insgesamt 1478852

Fair und Regional

© 2022 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.