Es klappt auch ohne den Torjäger

Höpfingens Spielertrainer Matthias Beckert (blau) erzielte beim Unentschieden gegen Hettingen und Martin Wagner (weiß) beide Treffer des TSV. Foto: Klaus Narloch

Der FC Donebach gewinnt gegen Hainstadt II und bleibt ungeschlagen – Seckach sammelt weiter wichtige Punkte

FC Schweinberg – TSV Mudau II 1:1: Beide Mannschaften spielten gut nach vorne, ohne sich jedoch zwingende Torchancen zu erspielen. Die erste Chance bot sich dem heimischen FC durch einen Pfostenschuss bei einen Freistoß in der 19. Minute. Nach einer tollen Flanke erzielte Carsten Schmitt per Kopf das 1:0 für die Heimelf, was auch gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete. Die Gäste hatten zu Beginn der zweiten Hälfte minimale Vorteile, ohne jedoch zu einem zwingenden Abschluss zu kommen. In der 61. Minute fiel dann durch ein Missverständnis in der Schweinberger Abwehr dervAusgleich zum 1:1. Die ersatzgeschwächte Heimelf versuchte den Tabellenzweiten vom eigenen Tor fernzuhalten, was auch gut gelang. Da der TSV Mudau sich auch keine zwingenden Möglichkeiten erspielen konnte, endete das Spiel mit einem gerechten Unentschieden.

SV Seckach – SpG Adelsheim/Oberkessach 3:0: Nach einer Schweigeminute für das verstorbene Ehrenmitglied Hermann „Bobby Joe“ Braun, begann die Partie sehr verhalten. Knapp 20 Minuten mussten die Seckacher Zuschauer auf die erste Möglichkeit warten. Und die hatten es in sich: Erst verpasste Bowel, anschließend wurde D. Ganske im Strafraum zu Fall gebracht, wobei die Pfeife stumm blieb, ehe Seitz das Spielgerät knapp drüber bugsierte. Etwas Spannung brachte Schleier ins Spiel, als er Gästeakteur Dikel das Leder überließ und dieser nichts aus der Möglichkeit machte. In der 40. Minute staubte Raphael Bowel zum verdienten 1:0 ab. Nach dem Wechsel war Seitz für die ersten Torannäherungen verantwortlich. Die dickste hatte er in der 64. Minute, als er nach Marcel Ganskes Flanke wohl zu überrascht war und verzog. Wenige Zeigerumdrehungen waren vergangen und Seitz wurde durch D. Ganske herrlich freigespielt. Diesmal machte er es besser und schob das Leder an Dobenecker vorbei zum 2:0. Weitere Möglichkeiten fanden nicht ihr Ziel, ehe auch Keeper Ganske auf der Hut war und die eine Gelegenheit der SpG zunichte machte. In der 77. Minute steckte Marcel Ganske auf Mekaj durch und Letztgenannter schob zum viel umjubelten 3:0 ein. Weitere Möglichkeiten durch Marcel Ganske und Dao Nguyen, der freistehend vor dem leeren Gehäuse das Spielgerät auf das Standbein bekam, blieben ungenutzt und so blieb es beim auch in dieser Höhe verdienten Sieg der Polk-Mannen.

SV Hettigenbeuern – SV Großeicholzheim 0:1: Nach dem überraschenden Auswärtssieg in Mudau war man gespannt auf die Leistung des HSV. Großeicholzheim war der erwartet starke Gegner und hatte von Anfang an leichte Vorteile. In der 32. Spielminute hatte Großeicholzheim Pech mit einem Pfostentreffer. In der 42. Minute verhinderte Torhüter Felix Stich durch eine Glanzparade den Rückstand. Nach der Pause dann in der 54. Minute das 0:1 für die Gäste durch einen schönen Kopfball nach Flanke. Der HSV versuchte noch mal alles, aber am Ende blieb es beim verdienten Sieg der Gäste. Der Schiedsrichter hatte die Partie jederzeit im Griff, auch als er kurz vor Ende der Partie noch einen Gästespieler mit der gelb-roten Karte wegen Ballwegschießens vom Platz schicken musste

TSV Höpfingen II – FC Hettingen 2:2: Im Spiel des TSV II gegen den FC Hettingen startete die Heimelf furios und bereits in der zweiten Minute musste Trautmann für sein Team retten. Weitere zwei Minuten später war selbiger allerdings gegen den Schuss von Beckert machtlos, der zum 1:0 traf. Danach kam der Gast besser in Spiel und die Teams neutralisierten sich weitestgehend. Interessant wurde es wieder in der 28. Minute, als Hussein die Querlatte traf. In der 32. Minute vollendete wiederum Becker einen schön vorgetragenen Angriff des TSV zum 2:0. Dann verteilte die Heimelf ein Gastgeschenk, und Hamrita traf in der 39. Minute zum 2:1-Anschlusstreffer. Mit dem Aufwind des Anschlusstreffers kam der FC aktiver in die zweiten Halbzeit und erzielte in der 51. Minute den 2:2-Ausgleich. Die Gäste blieben weiter die agilere Mannschaft und hatten noch weitere gute Einschussmöglichkeiten, die allerdings allesamt nicht genutzt wurden. Der TSV versuchte erst in den letzten Minuten wieder besser ins Spiel, konnte allerdings auch keinen Nutzen aus den Chancen ziehen womit es beim 2:2 blieb.

SpG Oberwittstadt II/Ballenberg – SpG Sindolsheim/Rosenberg II 4:0: Die Heimelf nahm den Aufschwung aus der letzten Woche mit, wohingegen eine bisherige Saison zum vergessen für die Gäste weitergeht. Tim Teicht brachte die Hausherren in Führung, Robin Wozniczka steuerte nach 45 Minuten den zweiten Treffer bei. Das dritte Tor erzielte Spielertrainer Christian Schledorn, dem Marcel Nohe in der 90. Minute den 4:0-Endstand folgen lies.

SpG Leibenstadt/Sennfeld II – TSV Buchen II 0:3: Es war ein gebrauchter Tag für das Tabellenschlusslicht, denn bereits nach fünf Minuten brachte Niclas Balkenhol die Gäste in Front. Die SpG musste dann nach nur 19 Minuten sogar das 2:0 durch Leon Pindric schlucken, ehe man sich in der 21. Minute durch eine Rote Karte sogar noch selbst dezimierte. Der TSV kam allerdings erst einmal zu keinen weiteren Treffern, ehe Yvo Trabold in der 90. Minute den 3:0-Endstand herstellte.

SG Erftal – FC Bödigheim 1:1: Lange passierte nichts, dann plötzlich sehr viel in sehr kurzer Zeit. Es dauerte bis zur 73. Minute, ehe FC-Spielertrainer Bujak zur Gästeführung traf. Allerdings vergingen anschließend gerade einmal 60 Sekunden, und Robin Münch glich für die Heimelf aus. Am Ende blieb es bei diesem 1:1-Unentschieden, durch das Bödigheim in der Tabelle einen Platz nach oben rutscht.

FC Donebach – SpVgg Hainstadt II 3:2: Auch ohne seinen verletzten Toptorjäger Michael Schnetz zieht der FC Donebach an der Tabellenspitze weiter seine Kreise. Yasin Yüksel sorgte mit seinem Treffer in der 14. Minute allerdings erst einmal für die Führung der Gäste, ehe auch Andreas Rögner für die Donebacher erfolgreich war und ausglich. Durch ein Eigentor von Christoph Weniger brachte sich die SpVgg selbst in Rückstand, den Florian Brestovci, nach Schnetz zweitbester Donebacher Torschütze, zur Stelle war, und auf 3:1 erhöhte. Die Gäste wollten zwar mehr, allerdings gelang ihnen am Ende nur noch der Anschlusstreffer zum 3:2, den Kevin Mühlhauser erzielte. Damit bleibt der FCD weiter ungeschlagen und konnte die Führung auf die Verfolger aus Mudau und Großeicholzheim auf sechs Punkte ausbauen.

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Besucher der TSV Seite

Heute 66

Gestern 234

Woche 614

Monat 8874

Insgesamt 1496831

Fair und Regional

© 2022 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.