Platzt der Knoten nach 364 Tagen?

Platzt der Knoten nach 364 Tagen?

Der FC Schweinberg will gegen Bödigheim den ersten Sieg seit fast einem Jahr einfahren – Wiedersehen in Mudau

Buchen. (mami) Die Siegesserie des FC Bödigheim riss vergangene Woche, die des TSV Mudau II blieb bestehen. Am Sonntag macht sich der SV Großeicholzheim auf, um dem TSV die ersten Punkte abzuknöpfen. Der FC Schweinberg indes versucht den ersten Sieg der Saison und seit fast genau einem Jahr einzufahren. Der FC Bödigheim versucht dies zu verhindern.

SV Seckach – FC Donebach: Die Stimmung dürfte gut sein im Donebacher Lager. Nach durchaus schwierigen Spielzeiten in der Kreisliga, gibt es mittlerweile wieder allen Grund zum Jubeln. Nach vier Spielen steht der FCD mit zwei Siegen und zwei Unentschieden da. Vor allem in der Offensive läuft es derzeit: Routinier Michael Schnetz war schon sechsmal erfolgreich, Florian Brestovci viermal. Wo es vorne läuft, zeigt man sich hinten allerdings nicht immer unbedingt sattelfest. Zehn Gegentreffer sprechen da eine deutliche Sprache. Minimalistisch ist dagegen der SV Seckach unterwegs. Sechs Treffer erzielt, fünf Tore kassiert. Und damit fährt der SVS gar nicht mal schlecht. Nach der Niederlage zum Auftakt folgten zwei Siege und ein Unentschieden. Es bleibt also abzuwarten, ob die Partie heute Abend ähnlich torreich wird, wie das letzte Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten. 2019, noch zu Kreisligazeiten, endete die Partie nämlich 3:3 unentschieden.

SpVgg Hainstadt II – SG Erftal: Die SpVgg Hainstadt ist aktuell wahrlich nicht vom Glück verfolgt. Vier Niederlagen aus vier Spielen musste man bisher hinnehmen. Dreimal verlor man mit nur einem Tor Unterschied. Die SG Erftal dagegen musste erst eine Niederlage hinnehmen, erkämpfte sich vergangene Woche ein 2:2-Unentschieden gegen Donebach. Die SG wird mit einem Sieg weiter in die Spitzengruppe vorrücken wollen, die SpVgg wird einen neuen Angriff starten, um endlich etwas Zählbares auf der Habenseite zu haben.

TSV Höpfingen II – SV Hettigenbeuern: Wie hat der TSV die 5:1-Klatsche vom vergangenen Wochenende weggesteckt? Das wird sich am Sonntag zeigen, wenn der SV Hettigenbeuern zu Gast im Lochbachtalareal ist. Während die Heimelf letzte Woche leer ausging, ergatterte der HSV zumindest einen Punkt beim 2:2-Unentschieden gegen den FC Schweinberg. Punktemäßig könnten die Gäste bei einem Sieg am TSV vorbeiziehen, das wird die Beckert-Elf aber natürlich verhindern wollen. Zumal man mit Sicherheit eine direkte Antwort auf die Pleite aus der Vorwoche geben will. Die Zuschauer dürften sich auf eine spannende Partie freuen, denn bereits in der letzten Saison waren die beiden Duelle der Kontrahenten durchaus enge Angelegenheiten.

TSV Buchen II – SpG Adelsheim/Oberkessach: Der Aufsteiger aus Buchen ist angekommen in der Liga. Vergangene Woche holte man einen Punkt gegen Sindolsheim/Rosenberg II. Diesen hätte man vor der Partie sicherlich so unterschrieben. Danach sah das womöglich anders aus, denn bis zur 87. Minute lag man mit 2:1 in Front, ehe man den Ausgleich kassierte. Die SpG kommt mit sieben Punkten und neun erzielten Toren daher. Allerdings kassierte die Dikel-Truppe auch schon zehn Gegentreffer. Die SpG wird, nachdem man in der vergangenen Runde die Klasse erst in der Relegation halten konnte, in dieser Spielzeit versuchen, so schnell wie möglich Punkte zwischen sich und die Abstiegszone zu bekommen. Das Ziel vom Klassenerhalt hat allerdings auch der TSV, weshalb es interessant werden dürfte, wer das bessere Ende für sich hat.

FC Bödigheim – FC Schweinberg: Platzt nach fast einem Jahr der Knoten bei den Gästen? Am Sonntag ist der letzte Pflichtspielsieg des FC Schweinberg exakt 364 Tage her. Vergangene Woche bewies man Moral und kam nach einem 0:2-Rückstand gegen Hettigenbeuern noch zu einem 2:2-Unentschieden. Dieses Remis bedeutete auch zugleich den ersten Punkt in der neuen Spielzeit für den Absteiger, was den Spielern zusätzlich Auftrieb geben sollte. Auch wenn der FC Bödigheim aktuell zweiter ist, erhielt die Bujak-Truppe vergangene Woche einen Dämpfer, als man mit 3:1 gegen den TSV Mudau II den Kürzeren zog. Natürlich wird man diese Niederlage mit einem Sieg schnellstmöglich als „Ausrutscher“ deklarieren wollen, allerdings sollte man den sicherlich hoch motivierten FCS nicht unterschätzen. Denn der wird alles dafür tun, um nicht die „Ein-Jahres-Marke“ zu knacken.

SpG Leibenstadt/Sennfeld II – SpG Oberwittstadt II/Ballenberg: Die Tormaschinerie der Gäste läuft direkt zu Saisonbeginn auf Hochtouren. Allerdings wackelte man in der Defensive dagegen ein ums andere Mal, weshalb „nur“ zwei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage zu Buche stehen. Dennoch wird man nach dem 5:1-Erfolg am vergangenen Wochenende gegen Höpfingen II beflügelt in die Begegnung mit dem Aufsteiger gehen. Bei dem sieht die Gefühlslage etwas anders aus, denn konnte trotz teilweise ansprechender Leistungen noch nichts Zählbares auf seine Habenseite packen.

TSV Mudau II – SV Großeicholzheim: Eher zwei Punkte verloren, als einen Zähler gewonnen. So könnte man die Partie der Gäste letzte Woche nach dem 1:1 gegen Hettingen beschreiben, auch wenn man am Ende Glück hatte, dass man nicht sogar noch verlor. Makellos ist dagegen die Bilanz der Hausherren: Vier Siege aus vier Spielen fuhr die Mannschaft von Neu-Coach Ulli Binnig bisher ein. Am Wochenende kommt es zu einem Wiedersehen der besonderen Art: Binnig schnürte früher selbst die Schuhe für den SVG, trainierte außerdem einige Jungs aus dem aktuellen Großeicholzheimer Kader in der Jugend. In Erinnerungen schwelgen wird man aber wohl erst nach der Partie, zuvor werden beide Seiten heiß darauf sein, dem anderen die Punkte wegzuschnappen.

FC Hettingen – SpG Sindolsheim/Rosenberg II: Der erste Punkt ist da für den FC Hettingen, jetzt soll der erste Sieg folgen. Gegen die SpG wird das sicherlich kein leichtes Unterfangen, auch wenn die Gäste, die vor der Saison für fast alle Kontrahenten als heißester Anwärter auf die Meisterschaft galten, derzeit so ihre Probleme haben. Zwei Siege aus vier Spielen, darunter ein 2:2-Unentschieden gegen den Aufsteiger aus Buchen letzte Woche – da hatte man sicherlich mehr erwartet. Gegen den FCH will die Pollak-Truppe nun wieder in die Erfolgsspur zurückfinden.

 
 
 
 
 
 

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Besucher der TSV Seite

Heute 167

Gestern 311

Woche 478

Monat 6181

Insgesamt 1478853

Fair und Regional

© 2022 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.