Tor-Wahnsinn beim Spitzenreiter

Tor-Wahnsinn beim Spitzenreiter

Der SV Großeicholzheim gewinnt mit 4:5 beim TSV Mudau II – Schweinberg stoppt Sieglosserie nach exakt 364 Tagen

 

SV Seckach – FC Donebach 1:2: Zum Freitagsspiel des Seckacher Herbstfestes setzte der Gast in der achten Minute die erste Duftmarke mit einem satten 35-Meter-Schuss durch J.Halli. Bis zur 30. Minute egalisierten sich dann beide Mannschaften rund um das Mittelfeld, bis Seckach mit einem tollen Zuspiel D.Mekaj in Szene gesetzt bekam und der das runde Leder hauchdünn am Pfosten vorbei ging. Mit einer sehr frechen Ecke von F.Brestovci direkt auf die Seckacher Hütte ging es torlos in die Pause. Zu Beginn der zweite Hälfte kam der SVS mit Vollgas aus der Kabine und kam gleich in der 48. Minute durch D.Mekaj zum 1:0. Der Gast musste den Rückstand erst einmal verarbeiten, bis in der 58. Minute nach Zuspiel von Schnetz auf F.Galm der Ball die Latte streifte. In der 62. Minute wäre fast das 2:0 durch R.Bowel gefallen, der aber nur den Pfosten traf. Ab dann übernahm Donebach das Spiel. M.Schnetz prüfte erst den Seckacher Keeper, erzielte dann doch in der 68. Minute den fälligen Ausgleich. Der Druck wurde höher und wiederum war es M.Schnetz, der nur vier Minuten später den Siegtreffer mit einem Schlenzer auf 2:1 erhöhte.

TSV Mudau II – SV Großeicholzheim 4:5: Am Laurentiusmarkt-Sonntag riss die Siegesserie des TSV in einem torreichen Spiel. Es dauerte bis zur 28. Minute, ehe Sigmund seine Farben mit 1:0 in Führung bringen konnte. Sommer glich in der 34. Minute zum 1:1-Pausenstand aus. Die Gäste kamen stark aus der Kabine und gingen durch Maurer in der 50. und 65. Minute verdient mit 3:1 in Führung. Der TSV steckte nicht auf und konnte durch Eckl (69.+77.) sowie Faulhauber (70.) die Partie drehen. Nun waren wieder die Gäste am Drücker und konnten durch Modersohn in der 83. Minute und Miltz in der 86. Minute die Partie mit 4:5 für sich entscheiden.

SpG Leibenstadt/Sennfeld II – SpG Oberwittstadt II/Ballenberg 2:4: Trotz früher Führung durch Pascal Fahrbach blieb die Heimelf auch im fünften Anlauf ohne Punkte. Durch eigene Fehler und geschenkte Tore ging man zur Halbzeit mit einem 1:2-Rückstand in die Kabine. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Hausherren Moral und kamen durch Matthias Wolpert zum Ausgleich, nur um direkt im Anschluss wieder in Rückstand zu geraten. Die Gäste erhöhten kurz vor Ende noch zum 2:4-Endstand.

TSV Höpfingen II – SV Hettigenbeuern 2:0: Das Spiel startete ohne großes Abtasten und sowohl der TSV als auch die Gäste setzten bereits in den ersten Minuten Ausrufezeichen durch gefährliche Torabschlüsse. In der zwölften Minute traf dann J. Böhrer nach schönem Alleingang zum 1:0 für den TSV. Nur eine Minute später blieb der Heimelf das zweite Tor auf Grund einer knappen Abseitsstellung verwehrt. Danach spielte sich mehr und mehr im Mittelfeld ab und die Akteure suchten ihr Glück in mehr oder weniger gefährlichen Distanzschüssen. Nach der Halbzeit ging es direkt munter weiter und es ergaben sich weitere Chancen auf beiden Seiten. In einem zerfahrenen Spiel übernahmen die Gäste mehr und mehr das Ruder, ohne jedoch zwingende Torchancen zu kreieren. Der TSV setzte immer wieder sehr gefährliche Nadelstiche, von denen M. Beckert in der 80. Minute eine zum 2:0-Endstand nutzte.

FC Hettingen – SpG Sindolsheim/Rosenberg II 1:1: FC begann dominant und erspielte sich Feldvorteile. In der 25 Minute kam der FC durch Leitz zur ersten nennenswerten Chance. Vier Minuten später kamen auch die Gäste durch Lauer zu ihrer ersten Möglichkeit. Mit der ersten Chance der zweiten Hälfte gingen die Gäste durch Eberle mit 0:1 in Führung. Mit dem 0:1 kamen sie besser ins Spiel und dominierten die ersten Minuten. In der 68. Minute war Leitz auf Seiten des FC frei vor dem Tor nur durch eine Notbremse zu stoppen. Der FC nutzte seine Überzahl und war folglich am Drücker. In der 85. Minute dezimierte sich auch der FC durch eine gelb-rote Karte. In der Folge tauchte der FC dennoch durch Leitz gefährlich vor dem Tor der Gäste auf. Die Heimmannschaft warf nun alles nach vorne und kam durch Bopp erneut zu einer sehr guten Torchance. In der Nachspielzeit tankte sich Leitz durch die Verteidigung der Gäste und schloss zum mehr als verdienten 1:1 ab.

SpVgg Hainstadt II – SG Erftal 0:1: In der Partie der SpVgg Hainstadt II gegen die SG Erftal übernahmen die Gastgeber von Beginn an die Initiative und spielten sich gleich mehrere sehr gut Torchancen heraus. Doch entweder scheiterte man am Pfosten, an der Latte oder am Torhüter. Die Gäste beschränkten sich in der ersten Hälfte hauptsächlich auf Konter. In der 41. Spielminute war einer davon erfolgreich und Fitz erzielte das 0:1. In der zweiten Hälfte hatten beide Mannschaften ausgeglichene Spielanteile mit den besseren Torchancen für die SpVgg. Da diese wiederum nicht genutzt wurden, blieb es schlussendlich beim glücklichen Auswärtssieg der SG Erftal.

FC Bödigheim – FC Schweinberg 0:2: In einer Anfangs ausgeglichenen Partie waren es die Gäste, welche in der 25. Minute in Führung gehen konnten. Die Heimelf wusste mit viel Ballbesitz nicht, sich Chancen herauszuspielen. So ging es ohne weitere Treffer in die Pause. Zu Beginn der zweiten Hälfte ein unverändertes Bild und so waren es wieder die Gäste, welche auf 2:0 erhöhen konnten. Somit konnten sie mit einem verdienten Sieg die Sieglosserie stoppen.

TSV Buchen II – SpG Adelsheim-Oberkessach 1:2: Der TSV begann druckvoll, setzte aber die erste Chance über den Kasten. Wenig später rettete Horst nach einem Rückpass auf der Linie gegen den Gästestürmer. Nach einer Viertelstunde verhinderte Dietz ein Gegentor, als er gegen einen Eckball stark parierte. Im Gegenzug setzte Balkenhol den Ball über die Latte. Danach fand das Spiel überwiegend im Mittelfeld statt. Zu Beginn der zweiten Halbzeit spielte sich Grasberger energisch durch und erzielte das 1:0. Im Gegenzug gelang Engels nach einem Torwartfehler der Ausgleich. Beide Teams spielten nach vorne, aber die Gäste gingen nach 61 Minuten im Anschluss an einen Eckball durch Dikel in Führung. Die Buchener Bemühungen um den Ausgleich prallten an der stabilen Gästeabwehr ab.

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Besucher der TSV Seite

Heute 193

Gestern 311

Woche 504

Monat 6207

Insgesamt 1478879

Fair und Regional

© 2022 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.