Die Verfolger lassen Punkte liegen

Die Verfolger lassen Punkte liegen

SpVgg Hainstadt II – SV Hettigenbeuern 1:1: Die SpVgg, die dieses Jahr noch ungeschlagen ist, spielte selbstbewusst auf. In den ersten 20 Minuten erarbeiteten sich bei Mannschaften immer wieder Chancen auf beiden Seiten. Nach einer halben Stunde ging die SpVgg durch Justus Gramlich mit 1:0 in Führung. Kurz darauf gab es Elfmeter für die Gäste, diesen konnte Popp aber gekonnt halten. Mit dieser Führung ging es in die Halbzeit. Nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit konnte die Gäste den Ausgleich erzielen. Zum Ende des Spiels gab es Chancen auf beiden Seiten, allerdings konnte kein Siegtreffer mehr erzielt werden. Das Spiel endete unentschieden mit 1:1.

TSV Höpfingen II – VfR Gommersdorf II 1:1: Im A-Klasse-Duell der beiden zweiten Mannschaften des TSV und des VfR konnten die tabellarischen Vorzeichen unterschiedlicher nicht sein. Dementsprechend zeigte sich auch die erste Halbzeit, in der die Gäste ein optisches Übergewicht hatten. Allerdings stand die Heimabwehr um M. Böhme gut. So ergaben sich gefährliche Situationen nur nach Standardsituationen, und beide Teams hatten nach Ecken ihre gefährlichsten Aktionen, die allerdings ungenutzt blieben, womit es mit 0:0 in die Halbzeit ging. In der zweiten Halbzeit blieben die Gäste weiter am Drücker und konnten in der 61. Minute durch G. Karl in Führung gehen. Danach kam die Heimelf besser in Spiel und konnte sich einige Chancen erarbeiten. Allerdings ließ man auch beste Möglichkeiten liegen und lief dem Rückstand bis zum Ende hinterher. Die Heimelf gab sich jedoch zu keiner Zeit geschlagen und erzielte in der 89. Minute den 1:1-Ausgleich durch T. Heinrich und hatte in der Nachspielzeit sogar noch die Möglichkeit zum Sieg, die allerdings ungenutzt blieb, womit es bei der Punkteteilung blieb.

SpG Schloßau/Donebach II – SpG Ahorn 2:0: Im Kellerduell erwischte die Heimmannschaft einen Start nach Maß und ging bereits nach zwei Minuten nach einem schön vorgetragenen Angriff über Böhle und Rögner durch J.Galm mit 1:0 in Führung. In der Folge war die Heim-SpG die aktivere Mannschaft und hatte durch Galm, Sperl und Rögner die Möglichkeiten zu erhöhen. Nach einer knappen halben Stunde hatten die Gäste die erste nennenswerte Torchance, als ein Schuss knapp am Tor vorbei ging. So wurde mit der knappen Führung die Seiten gewechselt. Im zweiten Abschnitt kamen die Gäste agiler aus der Halbzeit und drängten verstärkt auf den Ausgleich. Allerdings standen die Hausherren sehr sicher und ließen keinerlei Tormöglichkeiten zu – im Gegenteil; mehrfach hatte die Heimelf durch Konter nun die Möglichkeit das Spiel endgültig zu entscheiden, doch auch die besten Möglichkeiten wurden dabei nicht genutzt. Es bedarf schließlich einem Foulelfmeter, den R. Link souverän zum verdienten Heimsieg verwandeln konnte.

SG Erftal – SpG Adelsheim/Oberkessach 2:0: Beide Mannschaften starteten verhalten in die Partie, und so spielte sich das Geschehen zunächst meist im Mittelfeld ab. Mit zunehmender Spieldauer wurde die SG stärker und ging in der 19. Minute durch einen Elfmeter, den Da. Horn sicher verwandelte, in Führung. Die Gäste versuchten mit langen Bällen und Standards zum Erfolg zu kommen, doch die SG-Abwehr bleib Herr der Lage. Kurz vor der Halbzeit verloren die Gäste durch eine rote Karte einen Spieler. Im zweiten Spielabschnitt spielte die SG gegen tief stehende Gäste auf ein Tor. Erst in der 66. Minute fiel der erlösende Treffer zum 2:0 durch R. Schell. Die restliche Spielzeit verwaltete die SG geschickt und sicherte sich somit einen verdienten Heimsieg. Dennoch trüben Verletzungen von zwei Spielern, die zur Behandlung ins Krankenhaus mussten, das positive Ergebnis.

SpG Rippberg/Wettersdorf-Glashofen – FC Hettingen 2:2: Die erste Aktion hatte SpG-Torjäger Breunig als er nach drei Minuten per Schlenzer an der Latte scheiterte. Auf der Gegenseite meldeten sich die Gäste in der elften Spielminute an, als der Stürmer eine gute Gelegenheit leichtfertig vertändelte. Zwei Minuten später war Breunig für die Heimelf wieder am Zug, scheiterte jedoch erneut am Aluminium. Den Nachschuss brachte Kern zwar im Tor unter, den Jubel beendete aber der Abseitspfiff des gut leidenden Schiris. Nach dieser Möglichkeit dauerte es bis zur 36. Minute, bis es wieder gefährlich in einem der Strafräume wurde: Dieses Mal ließ sich der Gästestürmer die Gelegenheit nicht entgehen und erzielte die Führung für den FC. Die SpG reagierte prompt und Goalgetter Breunig erzielte postwendend den 1:1-Ausgleich. Nach schöner Flanke von Klim brauchte er nur noch einschieben. Im zweiten Durchgang plätscherte das Spiel zunächst so dahin, ehe es erst zum Ende des Spiels wieder intensiv wurde. In der 80. Minute konnten die Gäste zunächst die erneute 1:2-Führung erzielen. Nur zwei Minuten später schwächte sich der FC durch eine gelb-rote Karte. Den direkt darauf folgenden Freistoß nutze die Heimelf zum erneuten Ausgleich durch Mairon. Im folgenden Powerplay der SpG konnten u.a. zwei gut Freistoßchancen nicht genutzt werden, so dass es schlussendlich bei 2:2-Unentschieden blieb.

TSV Buchen II – SpG Oberwittstadt II/Ballenberg 3:2: Das Spiel begann stürmisch und bereits nach zwei Minuten gelang E. Jakob aus spitzem Winkel nach Vorarbeit von Kolja die 1:0-Führung. Die Gäste antworteten wenig später mit dem Ausgleich, bei dem der fre istehende Gerner nach einer starken Kombination über außen keine Mühe hatte, den Ball einzuschieben. Bei verteiltem Spiel nutzte Götzinger nach 20 Minuten einen Abwehrfehler zum 1:2. Das 2:2 nach 38 Minuten erzielte dann Kohlmann mit einem sehenswerten 16-Meter-Schuss in den Winkel. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff dezimierte sich Buchen nach einem Revanche-Schubser und anschließender Roter Karte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte der TSV die erste Chance durch einen Jakob-Freistoß. Im weiteren Spielverlauf tat sich die Gastmannschaft schwer, ihre Überzahl zu nutzen und nach einer Stunde verhinderte der Gästetorwart gegen Pindric einen Rückstand. Auf der Gegenseite hielt Kern wenig später seinen Kasten sauber. Mit einem wunderbaren Heber von der Mittellinie gelang Pindric nach 69 Minuten die etwas überraschende erneute Führung. Die Gesamte Buchener Mannschaft verteidigte stark und konnte sich auf ihren Torwart verlassen, der gegen einen durchgebrochenen Stürmer rettete.

 
 
 
 
 

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Besucher der TSV Seite

Heute 47

Gestern 66

Woche 257

Monat 1801

Insgesamt 1708001

Fair und Regional

© 2024 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.