Donebacher Kantersieg zur Meisterschaft

Der SV Großeicholzheim (gelb) kam in Schweinberg nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus, was dem FC Donebach die Meisterschaft bescherte. Foto: Klaus Narloch

Der FCD ist nach dem Remis von Großeicholzheim nicht mehr einzuholen und steht als Meister der A-Klasse fest

SV Seckach – SG Erftal 1:0: Im vorgezogenen Topspiel gegen den unmittelbaren Konkurrenten aus dem Erftal, gewann der heimische SV letztendlich glücklich mit 1:0. Amend und Marcel Ganskes Abschlüsse in der 9. Und 14. Minute verfehlten ihr Ziel sowie zwei Gästeversuche. Nach knapp einer halben Stunde waren die Gäste am Drücker und Keeper Ganske wie auch seine Vorderleute mussten immer auf der Hut sein. Mit einem torlosen Remis ging es schließlich in die Halbzeitpause. Nach anfänglich ausgeglichenem Spiel, spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab. Mit zunehmender Spieldauer erarbeiteten sich die Gäste mehr Spielanteile. Dennoch gelang Amend in der 59. Spielminute das goldene Tor zum 1:0, nachdem der Torschütze und Mekaj zuvor gut harmonierten. Mit Wut im Bauch versuchten die Gäste alles, um den Ausgleich zu erzielen und drängten die Polk- Mannen mehr und mehr in die Defensive. In der 75. Minute hätte Mekaj fast auf 2:0 gestellt, jedoch traf er nur Aluminium. So kämpfte die Heimelf aufopferungsvoll und verbissen und belohnte sich letztendlich mit dem wichtigen und viel umjubelten Dreier.

SpG Leibenstadt/Sennfeld II – FC Hettingen 1:1: Zu Beginn beherrschten die Gäste aus Hettingen das Spiel und setzten die bereits unter Druck stehende Heimelf weiter in Bedrängnis. Chancen waren dennoch Mangelware. Dennoch es der FCH, welcher dem Führungstreffer näher war, doch die Heimelf verhinderte einen Rückstand. So ging es in die zweite Hälfte, in der wieder der FCH den besseren Spielanteil hatte. In der 51. Spielminute gelang dann auch die verdiente 0:1-Führung. Die SpG musste nun alles in die Waagschale werfen und drehte zunehmend auf. Ein fälliger Elfmeter sowie ein indirekter Freistoß blieben ohne Erfolg. In der Schlussphase war dann die SpG am Drücker und neben vielen weiteren Torchancen gelang dann J. Walter mit einem sehenswerten Abschluss der verdiente Ausgleich. Am Ende blieb es bei der Punkteteilung in einem wichtigen und fairen Spiel gegen den Abstieg.

TSV Höpfingen II – TSV Mudau II 0:3: In einem zerfahrenen Spiel neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld weitestgehend. In einer an Chancen armen ersten Halbzeit erzielte der Gast in der 23. Minute aus dem Nichts die 0:1-Führung durch M. Hauk. Danach versuchten die Gelb-Blauen den Ausgleich zu erzielen, blieben aber immer wieder in der vielbeinigen Abwehr der Gäste hängen. Der Gast hingegen war kaltschnäuzig vor dem Tor und L. Eckl erzielte in der 43. Minute nach einem schön ausgespielten Konter, aus allerdings abseitsverdächtiger Position, das 0:2 für seine Farben. Die zweite Hälfte startete fulminant und die Gäste erhöhten direkt auf 0:3. Torschütze war erneut M. Hauk. In der Folge versuchte die Heimelf alles um das Ergebnis noch etwas angenehmer zu gestalten. Allerdings konnte man die Defensivreihen der Gäste nie wirklich in Bedrängnis bringen, womit es bis zum Ende beim verdienten Gästesieg blieb.

SV Hettigenbeuern – SpG Sindolsheim/Rosenberg 0:4: Bei bestem Fußballwetter im Morretalstadion gingen die Gäste von Beginn an mit mehr Leidenschaft als unser HSV zu Werke. Mitte der ersten Hälfte gingen die Gäste verdient mit 1:0 in Führung nachdem der Gästestürmer im Strafraum freistehend ruhig blieb und den Ball locker ins Eck schob. In der zweiten Hälfte stellte unser HSV das Fußball spielen komplett ein und die Gäste konnten durch viel Einsatz und auch gefälliges Spiel die Begegnung kontrollieren und erhöhten in regelmäßigen Abständen auf 4:0 und gingen auch in dieser Höhe völlig verdient als Sieger vom Platz.

FC Donebach – TSV Buchen II 5:1: Mit einem verdienten Heimsieg konnte sich der FCD die Meisterschaft in der Kreisklasse A Buchen vorzeitig sichern. In der nächsten Runde geht es dann zusammen mit dem FC Schloßau in einer Spielgemeinschaft in der Kreisliga und Kreisklasse A auf Punktejagd. Der Gegner aus Buchen spielte während der gesamten Spielzeit zwischen beiden Strafräumen gut mit, doch im Strafraum agierten sie in der Regel zu harmlos. Im Gegensatz dazu machte es der FCD deutlich besser und sorgte immer wieder mit guten Kombinationen für Torgefahr. Jan Fertig erzielte dabei in der 11. Minute durch einen sehenswerten Fernschuss und in der 52. Minute durch einen Kopfball einen Doppelpack. Die restlichen Tore erzielte der Torschütze vom Dienst Michael Schnetz durch zwei Kopfbälle in der 6. und 44. Spielminute. Den Endstand besorgte er mit einem Alleingang, den er gekonnt ins lange Eck abschloss. Den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich, erzielte Serkan Cinar ebenfalls per Kopf. Nach der Partie ging es dann direkt in die feuchtfröhliche dritte Halbzeit, um den Titel ausgelassen zu feiern.

SpVgg Hainstadt II – FC Bödigheim 5:3: Gegen den FC Bödigheim wollte die SpVgg sich die letzten erforderlichen Punkte für den Klassenerhalt sichern. Nach zwei Weitschusstoren von Kappel und Popp führten die Einheimischen schnell mit zwei Toren. Der Gast verkürzte vor der Pause noch zum 2:1. Nach der Pause war das Spiel geprägt von rassigen Zweikämpfen. Bödigheim drückte auf den Ausgleich, aber Kappel konnte mit einer feinen Einzelleistung auf 3:1 zu erhöhen. Der FC gab nicht auf und Sensbach und Bujak (Foulelfmeter) stellten innerhalb kürzester Zeit auf 3:3. Direkt vom Anspiel weg umkurvre R. Dinc den Torhüter von Bödigheim und markierte das viel umjubelte 4:3. Mit einem fulminanten Freistoß vom Dreifachtorschützen N. Kappel war das Spiel entschieden. Nach diesem Sieg war der Klassenerhalt in trockenen Tüchern.

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Besucher der TSV Seite

Heute 13

Gestern 78

Woche 674

Monat 1803

Insgesamt 1713038

Fair und Regional

© 2024 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.