Volk zum Ehrenvorsitzenden des TSV ernannt

Michael Volk (4. v. r.) ist neuer Ehrenvorsitzender beim TSV, nachdem er sich über mehr als zwei Jahrzehnte im Vorstand der Frankonia engagiert hatte. Der Höpfinger Verein zeichnete außerdem zahlreiche Mitglieder für langjährige Treue aus. Foto: Adrian Brosch

Seit mehr als 20 Jahren im erweiterten Vorstand der Frankonia aktiv – Steffen Diehm tritt Michael Volks Nachfolge an

Höpfingen. (adb) Der TSV Frankonia Höpfingen 1911 hat einen neuen Ehrenvorsitzenden: Bei der Jahreshauptversammlung, die am Freitag im Sportheim stattfand, erfuhr Michael Volk nach jeweils sechs Jahren als dritter und zweiter Vorsitzender sowie nach fünf Jahren im Vierer-Vorstand und vielseitiger Aktivposten diese beispielhafte Würdigung seiner Verdienste. Nachfolger ist Steffen Diehm. Weitere Eckpfeiler der Tagesordnung waren Neuwahlen und Berichte.

„Corona hat den TSV nicht kleingekriegt“

Für das Vorstandsteam leitete Sina Berberich den Abend ein: „Endlich haben wir nach Corona wieder ein fast normales Jahr!“ Neben der großen TSV-Familie galt ihr Gruß den Vertretern des Fanclubs, von DRK und Feuerwehr sowie des TSV-Spenden- und Fördervereins. Anschließend gedachte die Versammlung des Ende 2022 verstorbenen Ehrenvorsitzenden Günther Kuhn: „Er hatte ein Herz für alle Abteilungen und prägte den TSV durch seine menschliche und herzliche Art“, blickte Michael Volk zurück.

„2022 war wieder ein sehr ereignisreiches Jahr“, bilanzierte Sina Berberich und freute sich über die Renaissance fröhlicher Zusammenkünfte und größerer sportlicher Veranstaltungen. „Corona hat den TSV nicht kleingekriegt“, hob sie hervor. Das Sportfest mit neuem Konzept habe sich als Erfolgsmodell erwiesen. Ebenso können sich die sportlichen Erfolge in Fußball, Tischtennis (Meistertitel der dritten Mannschaft mit zwölf Siegen in zwölf Spielen) und Volleyball durchaus sehen lassen. Allerdings werde es im Volleyball-Seniorenbereich aufgrund geringer Spielerdecke keine aktive Damenmannschaft in der neuen Saison geben. Positiv sehe es dafür bei „Hopp Auf“, den Power-Frauen, im Tennisbereich mit vier Mannschaften und der bestens aufgestellten Radsportabteilung aus.

Das gelte gleichlautend für die effektive Jugendarbeit: Hier konnten das Bernhard-Hauk-Jugendturnier und das Spielfest wieder stattfinden. „Zusätzlich wird in allen Abteilungen der gelb-blauen TSV-Familie das Miteinander sehr gepflegt“, betonte Sina Berberich und dankte allen Aktiven für ihr Engagement. Dieses sei hinsichtlich vieler Verpflichtungen in Beruf und Familie alles andere als selbstverständlich, aber gerade deswegen aller Ehren wert. Erfreut vermeldete sie noch, dass der Verein derzeit 1279 Mitglieder hat – eine stolze Zahl.

Nachdem der Kassenbericht von Steffen Kuhn die Finanzen dargelegt hatte, bescheinigten die Kassenprüfer Michael Böhme und Daniel Dörr eine einwandfreie Buchführung. Schriftführer Daniel Hollerbach erinnerte an das Sportfest mit Moritz Reinhards und Daniel Nohes „We Can Do More“-Spendenlauf, das Musik-Event „Rocktober“, die Jahresabschlussfeier und viele sportliche Erfolge wie den Jugendfußballtag, die mehrtägigen Touren der Radsportabteilung, das Tennis-Jux-Turnier und das Volleyball-Vereinsturnier sowie den Leistungsvergleich im Juniorenfußball, der im Lochbachstadion ausgerichtet wurde. Ebenso nahm man an der Initiative „Sportverein der Zukunft“ sowie an den Aktionen „Sterne des Sports“ und „Lokale Einkaufsmärkte“ teil. Für die Zukunft gelte es, mit positivem Elan nach vorn zu blicken und dabei einprägsame Erinnerungen zu bewahren.

Durchweg sehr aussagekräftig waren die in schriftlicher Form vorgelegten Berichte von Katja Lindenau und Judith Volk (Badminton), Robert Johnson, André Kaiser, Arno Gärtner und Tim Hauk (Fußball-Jugend), Timo Frisch, Christian Böhrer, Steffen Diehm und Lars Sauer (Fußball), Max Streckert und Carolin Hauk (Leichtathletik), Matthias Hauk und Christoph Müller (Radfahren), Jessica Kaiser (Tennis), Jens Eiermann (Tischtennis), Ellen Böhrer, Michaela Dörr und Claudia Schmitt-Böhrer (Turnen) sowie Heinz Bach, Theresa Kaiser, Gina Bodirsky und Horst Stolz (Volleyball/AH). Gina Bodirsky und Theresa Kaiser schieden als Abteilungsleiter beim Volleyball aus.

In seinen Grußworten bedankte sich Bürgermeister Christian Hauk für das „imposante sportliche Angebot“. Höpfingen könne „stolz sein auf einen so aktiven Verein“ und zugleich dankbar für die zahlreichen Aktionen, die der TSV der Bevölkerung offeriert. Ein weiteres Grußwort kam von Helmut Häfner: Seitens des DRK-Ortsvereins lobte er das hervorragende Miteinander. Nach den Ehrungen und Neuwahlen (siehe Infobox) dankte Verena Dorner allen Beteiligten und Aktiven. „Der TSV möge bleiben, was er ist: ein breitensportlicher Verein mit starkem Ehrenamt, guter Gemeinschaft unter Freunden und viel Spaß!“, bekräftigte sie und entbot die Grüße des verhinderten Ehrenvorsitzenden Jürgen Kuhn. In geselliger Runde klang der Abend aus.




NEUWAHLEN UND EHRUNGEN

Für 25-jährige Mitgliedschaft: Andreas Fürst, Sascha Gallion, Adalbert Hauck, Anke Hauck, Gertrud Hauk, Wilfried Hauk, Heike Hauk-Estenfelder, Liane Kuhn, Dieter Metzger, Benno Schell, Beate Schmitt, Kim Schöne, Thomas Böhrer, Jan Eiermann, Andreas Fortmeier, Peter Geier, Mirjam Stolz, Dorothe Wagner, Timo Frisch, Steffen Bucher, Tilo Greulich, Sandra Sauer, Verena Dorner, Michael Volk, Björn Berberich, Tobias Böhrer, Katharina Kuhn, Beate Schell, Lars Schottenberger, Rebecka Walter, Stefan Kaiser, Meik Böhrer, Nicole Greulich, Andrea Kaiser, Josef König, Janko Lindenau, Matthias Schell, Andrea Dörr, Bianca Schüßler und Georg Sulzer.

Für 40-jährige Mitgliedschaft: Daniela Berberich, Georg Berberich, Ralf Berberich, Thomas Böhrer, Michael Dörr, Arno Greulich, Thomas Greulich, Richard Hefner, Siglinde Kaiser, Monika Pahl, Andreas Sauer, Elmar Schmitt, Eleonore Tippl, Gerhard Weiß, Alfred Frei, Günter Schmitt und Ehrenvorsitzender Jürgen Kuhn.

Für 50-jährige Mitgliedschaft: Maria Braun, Christel Edelmann, Reinhold Hefner, Walter Hutzler, Karin Schottenberger und Karl Häfner.

Für 60-jährige Mitgliedschaft: Karl Kaiser.

Ehrenvorsitzender: Michael Volk.

Vorstand: Steffen Diehm (Sportanlagen und Liegenschaften), Steffen Kuhn (Finanzen), Daniel Hollerbach (Schriftführer) sowie Jens Böhrer, Alexander Brix, Carsten Hauk, Kai Nohe, Nadine Götz und Michael Volk (Beisitzer)

Abteilungsleiter: Katja Lindenau und Judith Volk (Badminton), Carolin Hauk und Max Streckert (Leichtathletik), Matthias Hauk und Christoph Müller (Radfahren), Mara Weinlein und Carsten Stolz (Volleyball) sowie Torsten Hauck und Jessica Kaiser (Tennis). adb



Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Besucher der TSV Seite

Heute 46

Gestern 66

Woche 256

Monat 1800

Insgesamt 1708000

Fair und Regional

© 2024 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.