Der Nächste versucht es

Der Nächste versucht es

Buchen. (mami) Die meistgestellte Frage in der Kreisklasse A Buchen lautet: Wer stellt dem Spitzenreiter ein Bein. Denn nach sechs Spielen steht die SpG Rippberg/Wettersdorf-Glashofen mit sechs Siegen da. Am Wochenende schickt sich der TSV Buchen II als siebtes Team an, dem Tabellenführer endlich ein Bein zu stellen.

SpVgg Hainstadt II – VfR Gommersdorf II: Ist der Knoten bei der SpVgg nun endlich geplatzt? Nach vier Niederlagen zum Start folgten zuletzt ein Sieg und ein Remis. Beim 1:1 gegen den FC Hettingen hatte man zwar etwas Glück, am Ende fragt aber eben keiner mehr danach, wie die Punkte zustande kamen. In guter Form ist aber auch der VfR, der letzte Woche Donebach/Schloßau II besiegte. Bleibt also abzuwarten, ob der Höhenflug der Hainstädter weiter andauert, oder doch direkt wieder ein rasches Ende findet.

SpG Schloßau/Donebach II – SpG Oberwittstadt II/Ballenberg: Nach dem ersten Saisonsieg in Hettingen hatte man bei den Hausherren eigentlich die Hoffnung, dass es bergauf gehen würde. Allerdings kassierte man dann eine 1:3-Niederlage in Gommersdorf, was die Euphorie natürlich jäh ausbremste. Ob man nun ausgerechnet gegen Oberwittstadt II/Ballenberg wieder zurück in die Erfolgsspur kommt, muss man abwarten. Die Gäste kommen nämlich mit gewaltig Wut im Bauch, nachdem man vergangene Woche von Rippberg/Wettersdorf-Glashofen mit 9:1 überrollt wurde.

SpG Adelsheim/Oberkessach – TSV Mudau II: Nachdem der TSV zwei Topspiele bereits zu Beginn der Saison verlor, befindet sich die Binnig-Elf in Lauerstellung. Nur ein Punkt trennt die Gäste von Platz zwei, auf den Spitzenreiter sind es derweil allerdings schon sechs. Eine Niederlage in Adelsheim würde da natürlich gar nicht in die Pläne der TSV’ler passen. Ein Sieg würde der SpG dagegen sehr gut tun, denn die ist nach starkem Saisonstart zuletzt etwas eingebrochen. Favorisiert dürften dennoch die Gäste sein.

SpG Osterburken II/Bofsheim – SV Hettigenbeuern: Letzte Woche die Niederlage gegen Mudau II, und nun wartet direkt der nächste Topgegner auf die SpG. Selbst im Lager des kleinen HSV hätten wohl vor der Saison nicht alle daran geglaubt, dass man nach rund der Hälfte der Vorrunde um die obersten Plätze mitmischen würde. Allerdings bewies man letzte Woche gegen Erftal Moral, drehte einen 0:2-Rückstand in ein 2:2 und zeigte, dass man nicht zufällig auf dem dritten Tabellenplatz steht. Der Aufsteiger dagegen steht zwar in der unteren Tabellenhälfte, kann mit sieben Punkten allerdings zufrieden sein mit dem bisherigen Abschneiden. Und wer weiß? Vielleicht wird man ja nun zum Stolperstein für Hettigenbeuern?

SG Erftal – SpG Ahorn: Zweiter und noch ohne Niederlage. Wer sich die Tabelle anschaut, könnte meinen, dass man bei den Erftälern hochzufrieden ist mit der aktuellen Situation. Allerdings war die Stimmung am letzten Wochenende wohl nicht ganz so rosig, da man nach einer 2:0-Führung nur ein 2:2-Unentschieden nach Hause brachte. Daher wird gegen den Aufsteiger aus Ahorn die Devise wohl lauten: Nur ein Sieg zählt.

SpG Sindolsheim/Rosenberg II – FC Hettingen: Nein, bei der SpG läuft es noch nicht rund. Vier Punkte nach sechs Spielen sind einfach zu wenig, letzte Woche kam man nicht über ein 0:0 gegen den Aufsteiger SpG Ahorn hinaus. Allerdings ist auch beim Gegner aus Hettingen aktuell etwas der Wurm drin. Zwei Niederlagen und ein Remis sind die magere Ausbeute aus den letzten drei Spielen beim FCH. Hoffnung könnte den Gästen die Statistik machen. Denn: Aus den letzten vier Begegnungen gingen dreimal die Hettinger als Sieger hervor.

SpG Rippberg/Wettersdorf-Glashofen – TSV Buchen II: Was gibt es über die SpG noch zu sagen? Sechs Spiele, sechs Siege, dazu 25 erzielte Treffer. Alleine diese Statistik sagt eigentlich alles, was man über den aktuellen Tabellenführer wissen muss. Das weiß man sicherlich auch im Buchener Lager, und die Motivation wird hoch sein, dem Primus als erstes Team ein Bein zu stellen. Dass es dafür einen perfekten Tag benötigt, wissen derweil wohl auch alle Beteiligten.

 
 
 
 
 
 

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Besucher der TSV Seite

Heute 45

Gestern 66

Woche 255

Monat 1799

Insgesamt 1707999

Fair und Regional

© 2024 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.