Die Topteams sind in Form

Der SV Großeicholzheim (gelb) setzte mit seinem 6:0-Sieg gegen die SpVgg Hainstadt II (rot) ein Ausrufezeichen an die Konkurrenz. Foto: Klaus Narloch

Alle Mannschaften aus dem Führungstrio starteten mit Siegen ins neue Jahr – Großeicholzheim mit Ausrufezeichen

TSV Höpfingen II – SG Erftal 2:1: Im ersten Spiel des neuen Jahres empfing der TSV die Gäste aus dem Erftal zum Derby. In der 1. Halbzeit entwickelte sich ein rassiges Spiel in dem die Gäste spielerisch die Oberhand hatten. Allerdings scheiterten Sie mehrmals aus aussichtsreicher Position am sehr gut aufgelegten S. Ekinci. Deutlich effektiver war die Heimelf unterwegs und nutze die erste sich bietende Chance. Nach einer Ecke köpfte A. Brix in der 25. Minute lehrbuchmäßig zum 1:0 ein. Die zweite Halbzeit startete rasant und die SG Erftal glich verdient in der 51. Minute durch S. Böhrer aus. Allerdings hielt die Freude bei den Gästen nur kurz, denn bereits eine Minute später brachte Spielertrainer M. Beckert die Gelb Blauen mit 2:1 in Front. Danach gingen die „Ekinci-Spiele“ weiter und der TSV Torwart brachte die SG-Stürmer zur Verzweiflung und hielt seinen Kasten trotz bester Gelegenheiten sauber. So blieb es bis zum Ende bei dem etwas schmeichelhaften 2:1 für den TSV, was die Freude über den Derbysieg allerdings nicht minderte.

TSV Buchen II – TSV Mudau II 0:3: In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit nutzten die Gäste aus Mudau in der 38. Minute eine der wenigen Chancen zur Führung. Gleich nach Wiederbeginn baute Mudau mit dem ersten Angriff die Führung aus. Beim heimischen TSV lief nicht viel zusammen und Chancen blieben Mangelware. Erst ein Freistoß von Horst sorgte für etwas Annäherung an das gegnerische Tor. Kurz danach konnte Pindric einen Angriff über die linke Seite abschließen. Nach einem schönen Alleingang von Henn verzog dieser aber seinen Schuss. Kurz darauf erzielte Faulhaber das 3:0.

SV Hettigenbeuern – SpG Oberwittstadt II/Ballenberg 0:3: Mit der SpG stellte sich der erwartet starke Gegner im Morretalstadion vor. Oberwittstadt übernahm von Anfang an das Kommando, der HSV kam nicht so richtig in die Gänge. In der 24. Minute hatte der HSV Glück bei einem schönen Schuss, der knapp am Tor vorbeiging. In der 26. Minute ging der Schuss dann ins Tor und Oberwittstadt führte mit 0:1. Der vergab im weiteren Verlauf mehrere Möglichkeiten zum Ausgleich. In der 44. Minute verschoss der HSV einen Foulelfmeter, der vom Torhüter sehr gut gehalten wurde. Mit 0:1 ging es in die Pause. In der 52. Minute fiel das 0:2, gleich darauf in der 53. Minute schoss Oberwittstadt dann das 0:3 zum Endstand.

FC Schweinberg – SV Seckach 2:2: Im ersten Spiel der Rückrunde standen sich der ersatzgeschwächte FC Schweinberg und der SV Seckach gegenüber. Die Gäste gingen nach 15 Minuten, durch eine Unaufmerksamkeit in der Defensive des FC, in Führung. In der 26. Minute konnte der FC durch Andreas Michel zum 1:1 ausgleichen. Mit dem Pausenpfiff erzielte der FC durch Carsten Schmitt die 2:1 Führung. Nach der Pause kamen die Gäste besser ins Spiel und erzielten in der 57. Minute den Ausgleich zum 2:2. Die Heimelf war in der zweite Hälfte nur noch durch einen Freistoß, der knapp übers Gästetor ging, gefährlich. Der SV Seckach war noch bei einem Pfostentreffer in der 63. Minute gefährlich.

FC Bödigheim – FC Hettingen 2:1: Zum Start ins neue Jahr konnte die Heimelf nach zahlreichen Chancen mit 1:0 durch B. Pahl in Führung gehen. Trotz weiterer Möglichkeiten auf beiden Seiten ging es mit diesem Ergebnis in die Pause. Nach der Halbzeit wurde es hektischer und die Gäste konnten durch einen Konter den Ausgleich erzielen. Nach Platzverweisen auf beiden Seiten war es ein offener Schlagabtausch, mit dem Besseren Ende für die Heimelf. In der Nachspielzeit war es K. Betschel der die Heimelf mit einem Sololauf erlöste und den 2:1 Endstand erzielte.

FC Donebach – SpG Sindolsheim/Rosenberg II 3:2: Im ersten Spiel nach der Winterpause gelang dem heimischen FC nach einem intensiven und hart umkämpften Spiel ein wichtiger Dreier. Donebach ging in der 6. Spielminute durch ein Abstaubertor von Jan Fertig mit 1:0 in Führung. Die SpG hielt gut dagegen und glich durch einen Treffer aus spitzem Winkel, erzielt durch Lars Kuhn zum 1:1 aus. In der 34. Minute wurde Goalgetter Schnetz im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte er sicher zum 2:1 Halbzeitstand. In der 2. Halbzeit plätscherte das Spiel zunächst so vor sich hin und keine Mannschaft konnte sich Vorteile verschaffen. In der 79. Minute dann die Vorentscheidung durch Manuel Walz, der durch einen Sonntagsschuss das 3:1 erzielte. Das 3:2 fiel in einer hitzigen Nachspielzeit von 10 Minuten ebenfalls durch einen Elfmeter, den Jan Baumann sicher einschob. Somit blieben die 3 Punkte in Donebach.

SpVgg Hainstadt II – SV Großeicholzheim 0:6: Beiden Teams war zu Beginn etwas anzumerken, dass man frisch aus der Winterpause kam. Mit der ersten großen Chance gingen dann die Gäste in Führung. P. Galm erlief einen langen Ball, umkurvte den Torhüter und schob zum 0:1 ein. Danach übernahm der SVG mehr und mehr das Kommando, doch die Hausherren wehrten sich nach Kräften. Zwar hatten die Gäste immer wieder Möglichkeiten, wirklich brenzlig wurde es allerdings nicht, beziehungsweise die Defensive der SpVgg war immer auf der Höhe. Nach der Pause erhöhten die Gäste noch einmal den Druck. Maurer legte nach Vorarbeit von P. Galm das 0:2 nach. Die gleiche Kombination war auch für das 0:3 verantwortlich. Das Ergebnis gab dem SV Großeicholzheim nun mehr Sicherheit, die SpVgg versuchte zwar alles, vielleicht doch noch die Wende zu schaffen, allerdings machte der eingewechselte Zirnstein in der 85. Minute endgültig den Deckel drauf, nachdem er einen Abpraller humorlos in die Maschen setzte. Nur drei Minuten später war er erneut zur Stelle, als er einen Elfmeter sicher zum 0:5 versenkte. Zuvor war Bäcker im Strafraum zu Fall gebracht worden. Den Schlusspunkt setzte Miltz in der Nachspielzeit, der nach einer Unstimmigkeit nur noch einzuschieben brachte.

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Besucher der TSV Seite

Heute 13

Gestern 78

Woche 674

Monat 1803

Insgesamt 1713038

Fair und Regional

© 2024 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.