Die Verfolger patzen

Auch Stefan Haber (rot) konnte die Niederlage des TSV Mudau II gegen die SG Erftal (blau) nicht verhindern. Foto: Klaus Narloch

Mudau II und Großeicholzheim verlieren, die Mannschaften dahinter rücken dadurch immer näher heran

FC Bödigheim – SpG Sindolsheim/Rosenberg II 7:0: Bei bestem Frühlingswetter startete die Heimelf gut in die Partie und konnte durch einen Dreierpack in den ersten 25 Minuten durch B. Pahl, L. Neureuther und K. Betschel früh für klare Verhältnisse sorgen. Auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte drückte der FC auf weitere Treffer, die erneut durch B. Pahl und L. Neureuther erzielt wurden. Nach der Pause ein unverändertes Bild und obwohl die Germanen das Tempo etwas reduzierten, konnte Pahl seinen Dreierpack schnüren. Den Schlusspunkt setzte D. Mackert mit seinem Treffer zum 7:0 Endstand. Die weiteren Offensivbemühungen der Gäste blieben ohne Erfolg und so kann der FC sein erstes Spiel mit weißer Weste vorweisen.

SpVgg Hainstadt II – SV Hettigenbeuern 1:1: Im Lokalderby gegen den Tabellen- und Ortsnachbarn Hettigenbeuern gings es gleich richtig in die Vollen. Bereits nach 8 Minuten nutzten die Gäste einen kapitalen Fehlpass in der Hainstadter Hintermannschaft eiskalt aus. Hört legte von rechts zurück auf Ries und der hatte keine Mühe zur Führung für den SVH einzuschieben. Unbeeindruckt von diesem Schock konnte die SpVgg sofort zurückschlagen: Schlussmann Endter wirft lang ab auf Kappel, Gramlich wird auf die Reise geschickt und gleicht zum 1:1 aus (10.). Danach kehrte etwas Ruhe ein, dennoch ergaben sich trotzdem Chancen, wenn auch wenige, für die Gäste durch Fehlpässe und technische Fehler der Einheimischen. Da die SpVgg nach vorne nichts mehr bewegen konnte, ging es unentschieden in die Pause. In der zweiten Hälfte verflachte die Partie zusehends. Auch wenn Hainstadt nun wesentlich mehr Ballbesitz und Spielanteile hatte, waren Chancen Mangelware. Standards und eine Direktabnahme von Yolcu (SpVgg) auf der einen Seite und ein Durchbruch der Gäste auf der anderen waren zwei der wenigen Highlights in Abschnitt zwei. Allerdings musste beim Abschluss von Ries (SVH) SpVgg-Keeper Endter bravourös mit einer Fußabwehr klären. So blieb es bis zum Schlusspfiff des souverän leitenden SR Hildenbrand beim insgesamt gerechten Remis im Duell der beiden Buchener Stadtteile

TSV Mudau II – SG Erftal 0:1: Die Gäste konnten mit ihrem ersten Vorstoß in der 8. Minute bereits die frühe Führung für sich verbuchen. Die Heimelf tat sich schwer Chancen zu kreieren und so war es eine direkte Ecke von Volk an die Querlatte die als beste Möglichkeit in Halbzeit eins für die Hausherren zu verbuchen war. In Durchgang zwei neutralisierten sich beide Teams weitestgehend so das Torraumszenen Mangelware blieben. Eckl hatte per Kopf die Ausgleichschance diese blieb ebenso ungenutzt wie der ein oder andere Konter der Gästemannschaft. So stand am Ende ein nicht unverdienter Sieg für die Heilig Mannen.

TSV Buchen II – SpG Oberwittstadt II/Ballenberg 1:1: Nach einer längeren Abtastphase scheiterte Balkenhol nach 17 Minuten freistehend am Gästetorwart, nachdem ihn Nehring mit einem starken Gassenpass freigespielt hatte. Wenig später verzog Pindric aus aussichtsreicher Position nur knapp. Nach einer halben Stunde landete die erste Gästechance am Aussennetz. Kurz darauf bewahrte eine starke Fußabwehr von Edelmann den TSV vor einem Rückstand. Zu Beginn der 2.Halbzeit erspielten sich die Gäste ein Übergewicht, scheiterten aber mehrmals im letzten Moment an der aufmerksamen Buchener Abwehr. Nach 68 Minuten gelang Balkenhol nach einem gelungenen Spielzug über Jeff und Nehring das 1:0. Direkt nach Wiederanpfiff hatte er die nächste Chance. Im Gegenzug erzielte die Spielgemeinschaft mit einem platzierten Schuss den Ausgleich. Beide Teams gaben sich mit dem Remis nicht zufrieden und der Gästetorwart rettete in höchster Not gegen Nehring. Dieser zielte dann wenig später aus 15 Metern freistehend knapp neben das Gehäuse. Aber auch die letzte Gästechance verfehlte ihr Ziel. In einem abwechslungsreichen Spiel hatte die junge Buchener Mannschaft den längeren Atem, vergab aber in der Schlussphase noch drei Riesenchancen.

SV Großeicholzheim – SpG Adelsheim/Oberkessach 0:1: Die Partie begann fahrig, mit einigen Fehlern auf beiden Seiten. Wirklich Kapital daraus schlagen konnte aber keine der beiden Mannschaften. Anschließend kamen die Hausherren besser in die Partie, hatten mehr Spielanteile, ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden. Mit dem ersten zwingenden Angriff kombinierten sich dann die Gäste in der 40. Minute schön durch, Knörzer legte vor SVG-Keeper Casella quer, so dass Eckert nur noch einschieben brauchte. In der zweiten Hälfte drückte der SVG die Gäste immer mehr in die eigene Hälfte. Doch daraus resultierten zu wenige zwingende Chancen, und die, die man hatte, wurden liegen gelassen. Zuerst war Galm schon am Gäste-Keeper vorbei, scheiterte dann aber an einem Abwehrbein auf der Line, dann tauchte Pfaff frei vorm Gästetor auf, seinen Versuch entschärfte der Torhüter allerdings. Und auch eine Volleyabnahme von Galm parierte der Torhüter der SpG stark, so dass es am Ende bei einem glücklichen, aber nicht unverdienten Sieg der SpG Adelsheim/Oberkessach blieb.

SpG Leibenstadt/Sennfeld II – TSV Höpfingen II 0:2: Die Siegesserie der Heimelf ist vorerst gerissen. Gegen die Landesligavertretung des TSV musste der Aufsteiger eine 0:2-Niederlage hinnehmen. Dabei sah es zunächst gar nicht so schlecht aus, denn man konnte die Partie lange bei 0:0 halten und hatte ab der 38. Minute auch noch einen Mann mehr auf dem Feld, da Biringer mit einer Ampelkarte frühzeitig zum Duschen geschickt wurde. Allerdings erzielten dann Beckert und Eisenhauer in der 68. und 70. Minute per Doppelschlag die Führung der Gäste, die sie bis zum Abpfiff nicht mehr hergaben.

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Besucher der TSV Seite

Heute 14

Gestern 78

Woche 675

Monat 1804

Insgesamt 1713039

Fair und Regional

© 2024 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.