Ein ganz bitterer Tag im Jagsttal

Ein ganz bitterer Tag im Jagsttal

Der VfR Gommersdorf kommt gegen die SpG Oberwittstadt II/Ballenberg mit 1:8 unter die Räder

SpG Osterburken II/Bofsheim – SpG Sindolsheim/Rosenberg II 2:0: Die erste Viertelstunde begann der Gast aus Sindolsheim/Rosenberg dominant. Durch ballsicheren Fußball und aktiveres Laufverhalten kamen die Gästen zu den zwingenderen Torchancen. Heimtorwart Zimmermann musste allerdings nicht ernsthaft eingreifen. In der 27. Spielminute brach dann die Heimelf mal entscheidend durch und Recke war im Sechzehner nur noch durch ein Foulspiel zu stoppen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Brümmer gewohnt sicher. Nach der Pause blieb die Heimelf spielbestimmend, konnte das Übergewicht aber nicht in Tore ummünzen. In der 64. Spielminute kam es zu einem Pressschlag im Mittelfeld, durch den der Ball von Laskas Schienbein den Weg ins Gästetor fand. In der Folge ergaben sich noch weitere ungenützte Torchancen für die Heimmannschaft, die sich insgesamt den Sieg verdiente.

TSV Mudau II – SpG Schloßau/Donebach II 2:1: Derby-Atmosphäre kam beim Spiel der Reserven zwischen dem TSV Mudau und der Spielgemeinschaft Schloßau/Donebach erst in der Schlussphase der Begegnung auf. Der TSV Mudau durfte allerdings das Chancenplus eindeutig für sich verbuchen. Während TSV-Keeper Münch im ersten Durchgang keinen einzigen Ball halten musste, hatte sein Gegenüber Schüssler im Gäste-Tor wesentlich mehr zu tun. Die Einschussmöglichkeiten von Späth und Faulhaber entschärfte er allerdings. Auch im zweiten Durchgang gehörte die Initiative eindeutig der Heimelf, die schließlich durch Maurice Hört in der 54. Minute auch belohnt wurde, der das vorangegangene Solo von Silas Partscht veredelte. Völlig überraschend gelang den Gästen in der 79. Spielminute bei einem ihrer wenigen Konter durch Andreas Rögner der Ausgleich. Der TSV Mudau ließ jedoch nicht nach und wurde in der 90. Spielminute auch belohnt, als Sven Rosin einen Foulelfmeter sicher zum 2:1-Siegtreffer verwandelte.

SV Hettigenbeuern – SpG Rippberg/Wettersdorf-Glashofen 2:4: Gegen die favorisierten Gäste verlor der SV Hettigenbeuern trotz 2:0-Pausenführung am Ende deutlich 2:4. Die Gäste begannen druckvoll und hatten die ersten Tormöglichkeiten. In Führung ging aber der einheimische HSV durch einen sensationellen Treffer von Jonas Wehrbach. Im Anschluss gestalteten die Einheimischen die durch viele Unterbrechungen geprägte Partie offener und durch einen abgefälschten Freistoß von Tim Graner gelang dem HSV sogar noch das 2:0. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt. Kurz nach der Pause hatte Tim Graner das 3:0 auf dem Fuß, doch der Torhüter der Gäste konnte parieren. Danach drängten die Gäste auf den Anschlusstreffer, welcher in der 69. Minute durch Alexander Horn gelang. Den Einheimischen gelang nun kaum noch Entlastung. In der 74. Minute gelang den Gästen durch Lukas Breunig der 2:2 Ausgleich. Nur 4 Minuten später drehten die Gäste das Spiel durch einen Treffer von Michael Müller. Der HSV hatte nun nichts mehr entgegenzusetzen und kassierte in der 83. Minute sogar noch das 2:4. Am Ende stand eine verdiente Heimniederlage für die ersatzgeschwächte Heimelf. Der Schiedsrichter Günter Böhle leitete die hektische Partie ruhig und souverän.

FC Hettingen – TSV Buchen II 1:1: Im Lokalderby gegen die 2. Mannschaft des TSV begannen beide Teams engagiert, ohne jedoch in den ersten 20 Minuten zu Chancen zu kommen. Es dauerte bis zur 24 Minute ehe Balkenhol zur ersten guten Chance für den TSV kam. Sein Schuss verfehlte jedoch das Ziel. Die 2. Halbzeit begann mit wechselnden Spielanteilen ehe der FC in der 50 Minute durch Florian Andreas Leitz nach einem schön gespielten Konter zum 1:0 einschieben konnte. Knappe 10 Minuten später konnte Gehrig zum 1:1 für die Gäste einschieben. Nach dem Ausgleich egalisierten sich beide Teams und das Spielgeschehen fand hauptsächlich im Mittelfeld statt. In der 86. Minute kam Leitz zu einer sehr guten Chance für den FC. Er verfehlte sein Ziel allerdings knapp. Am Ende Stand ein unterm Strich gerechtes Unentschieden als Endergebnis.

VfR Gommersdorf II – SpG Oberwittstadt II/Ballenberg 1:8: Nachdem man am ersten Spieltag direkt spielfrei war, gastierte nun die SpG Oberwittstadt II / Ballenberg I zum ersten Heimspiel der neuen Saison direkt zum Lokal-Derby in Gommersdorf. Zu keinem Zeitpunkt der Partie hatte der VfR Gommersdorf II Zugriff und Kontrolle im Spiel und musste sich am Ende deutlich mit einer 1:8 Niederlage geschlagen geben. Beide Mannschaften tasteten sich zu Beginn ab und es ergaben sich keine nennenswerten Aktionen. Nach einer Viertelstunde dann die erste Chance für die Gäste, welche direkt zum Tor führte. Der flinke Daniel Reinhardt setzte sich im Strafraum durch und erzielte das 0:1 für die Gäste. Glück hatte der VfR kurz danach, als Jonas Friedlein das leere Tor nicht treffen konnte. Besser machte er es in der 39. und 42. Spielminute, als er jeweils nach Konter frei vor Torwart Steffen Beck auftauchte und zum 0:3 und 0:4 einschob. Mit diesem Stand ging es schließlich auch in die Halbzeitpause. Der VfR Gommersdorf reagierte und stellte in seinen Reihen um, was zu ein wenig Besserung führte und man dadurch sich vereinzelt Torchancen herausspielen konnte. Den Anschlusstreffer zum 1:4 konnte Julian Reuther nach Vorlage von Pierre Tausch erzielen. Kurze Zeit später hatte man nochmal eine Chance durch einen Eckball von Silvio Weber, doch der Kopfball von Robin Härter konnte von SpG-Torwart Yannic Baumann gerade noch entschäft werden.In der 68. Spielminute konnte dann Yannik Gerner zum 1:5 erhöhen. Danach war die Partie gelaufen. Nach einem Ball durch die Abwehrreihen des VfR konnte Philipp Härtl zum 1:6 einschieben. Den Schlusspunkt setzen Sören Bauer und Jonas Friedlein mit den Toren zum 1:7 und 1:8 Endstand. Ein extrem gebrauchter Tag für den VfR Gommersdorf zum Auftakt der Saison. Nun heißt es die Fehler aufzuarbeiten und im ersten Auswärtsspiel der Saison gegen den TSV Buchen am kommenden Sonntag ein deutlich anderes Gesicht zu zeigen.

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Besucher der TSV Seite

Heute 110

Gestern 144

Woche 386

Monat 2190

Insgesamt 1716108

Fair und Regional

© 2024 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.