Erftal baut die Führung weiter aus

Erftal (rot) baute seine Tabellenführung gegen Höpfingen II (blau) weiter aus. Foto: K. Narloch

Der Tabellenführer profitiert vom Remis des Verfolgers aus Rippberg/Wettersdorf-Glashofen

SpG Rippberg/Wettersdorf-Glashofen – SpG Sindolsheim/Rosenberg II 1:1: Die Heim-SpG begann stark und hatte kurz nach Spielbeginn gleich eine große Möglichkeit, als Kern in der Mitte eine maßgenaue Hereingabe von Breunig nicht verwerten konnte. Nach dieser Gelegenheit gehörte die Anfangsphase weiterhin der Heimelf. Nach rund einer Viertelstunde kamen die Gäste jedoch immer besser ins Spiel und auch zu Torchancen. Ein Freistoß aus dem Halbfeld, der sich ans Lattenkreuz senkte sowie eine 1-gegen-1-Situation gegen den Heimkeeper Haas konnten jedoch ebenfalls nicht genutzt werden, so dass es torlos in die Kabinen ging. Nach der Pause erwischten wieder die Hausherren den besseren Start, der sich dieses Mal auch ergebnistechnisch auszahlte: nach Vorarbeit von Weinlein blieb Breunig vor dem Gästekeeper cool und erzielte die Führung (47.). Statt nach dem Treffer weiter nach vorne zu spielen übernahm – wie in Durchgang eins – erneut die Gastmannschaft. Nach mehreren vergeben Chancen konnte Unangst in der 74. Minute den Ausgleich erzielen. Da im Schlussspurt beider Teams keine Treffer mehr erzielt wurden blieb es bei dem 1:1-Unentschieden und der Aufteilung der Punkte.

TSV Buchen II – SpG Osterburken II/Bofsheim 6:2: Nach zwei Minuten überlief Kopton die Buchener Abwehr nach einem Steilpass und erzielte das 0:1. Wenig später gelang Balkenhol mit einem abgefälschten 22-Meter-Schuss auf dem glatten Kunstrasen der Ausgleich. Beide Mannschaften spielten in einem abwechslungsreichen nach vorne und nach 19 Minuten zog Kohlmann zum 2:1 ab. Die Gäste antworteten mit einem Pfostenschuss und zielten nach einer abgewehrten Ecke zu hoch. In der 34. Minute staubte Kohlmann zum 3:1 ab, nachdem die Abwehr der Gäste einen Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen konnte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit drückte das Gästeteam auf den Anschlusstreffer, aber die erste Großchance hatte der TSV durch Kolja, der zu hoch zielte. Nach 53 Minuten erlief Kohlmann einen Fehlpass und netzte cool zum 4:1 ein. Die Gastmannschaft hielt weiter gut mit, hatte aber bei ihren Abschlüssen nicht das nötige Schussglück. Eine Viertelstunde vor Schluss ließ sich der Gästetorwart von einen Kohlmann-Freistoß zum 5:1 überraschen. Die Gäste gaben nicht auf, und Kern musste sich noch zweimal strecken, um ein Gegentor zu verhindern. Kurz vor Schluss setzte sich Balkenhol nach einem Einwurf durch und erhöhte auf 6:1, ehe die Gäste mit einem Foulelfmeter auf 6:2 verkürzten.

FC Hettingen-SV Hettigenbeuern 1:0: (ba) Das Lokalderby war lange Zeit ausgeglichen, bis zur 37. Minute, als Hört einen Kopfball auf das Hettinger Tor köpfte, den Trautmann mit einer sensationellen Parade aus dem Eck fischte. Danach war der HSV bis zur Halbzeit tonangebend und verzeichnete einige Torabschlüsse. Nach dem Wechsel erhöhte der Gast den Druck, und Neubauer prüfte mit einem Kopfball den Hettinger Keeper Trautmann. Der FC Hettingen konterte aber vorbildlich, und einen der gut vorgetragenen Konter verwertete Hörst mit der Hacke zur 1:0 Führung(55. Min). In der 75. Minute unterbrach der Schiedsrichter die Partie für 15 Minuten wegen Beleidigungen einiger Gästezuschauer, ehe er die Partie fortsetze. Kurz nach „Wiederanpfiff“ scheiterte der Hettinger Schmelcher frei vor dem herausstürmenden Gästetorwart Farrenkopf, der glänzend mit dem Fuß abwehrte. Der SV Hettigenbeuern konnte das Hettinger Tor in den letzten Minuten nicht mehr ernsthaft in Gefahr bringen und so sicherte sich der FCH drei wichtige Punkte.

SpG Schloßau/Donebach II – SpVgg Hainstadt II 5:0: Im Kellerderby konnte die SpG einen wichtigen Dreier einfahren. Das 1:0 erzielte Andy Rögner in der 13. Minute mit einer Direktabnahme in den Winkel. In der 23. Minute beinahe der Ausgleich, doch Torhüter Göbes reagierte hervorragend. In der 43. Minute nutzte wiederum der agile Rögner ein Missverständnis zwischen Tormann und Verteidiger und schob zum 2:0-Halbzeitstand ein. Die zweite Halbzeit wurde von Hainstadt überlegen geführt, doch bis auf ein paar Halbchancen sprang dabei nichts heraus. Donebach schraubte in den letzten zehn Spielminuten das Ergebnis auf 5:0 hoch. Torschützen waren Ronny Link mit einem Elfmeter in der 81. Minute. Anschließend staubte Niklas Lenz zum 4:0 ab. In der 89. Minute dann noch das schönste Tor des Tages mit einem Seitfallzieher von Jan Fertig ins lange Eck. Durch diesen Sieg konnte die SpG wieder Anschluss ans untere Mittelfeld herstellen.

TSV Höpfingen II – SG Erftal 1:2: Im Derby der A-Klasse mit ungleichen Vorzeichen stellte sich der Tabellenführer aus dem Erftal im Lochbach vor. Die Gäste übernahmen direkt die Initiative und setzten die Heimelf unter Druck, konnten sich allerdings aus dem Spiel heraus keine nennenswerten Chancen erspielen. So waren es letztendlich zwei Standardsituationen in der 14. und 41. Minute, welche beider der Gästestürmer R. Schell zur 0:2-Halbzeitführung nutzte. Nach der Halbzeit kam die Heimelf mit deutlich mehr Einsatzwillen aus der Kabine, gestaltete die Partie offener, und konnte sich in einem zerfahrenen Spiel durchaus Chancen erarbeiten. Allerdings gelang der Anschlusstreffer erst in der dritten Minute der Nachspielzeit durch Z. Ekinci. Danach versuchte die Heimelf alles, um noch den Ausgleich zu erzielen, konnte sich aber nicht mehr belohnen. Somit blieb es bis zum Ende beim 1:2 für die Gäste.

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Besucher der TSV Seite

Heute 42

Gestern 66

Woche 252

Monat 1796

Insgesamt 1707996

Fair und Regional

© 2024 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.