Mit Vollgas Richtung Meisterschaft

Mit Vollgas Richtung Meisterschaft

SpG Rippberg/Wettersdorf-Glashofen – TSV Höpfingen II 2:0: Im Derby in Glashofen konnten die Voraussetzungen vor dem Spiel kaum unterschiedlicher sein: Die SpG wollte mit einem Heimsieg den Aufstiegsrelegationsplatz verteidigen, während der TSV II gegen den Abstieg kämpft. Den besseren Start ins Spiel erwischte dabei ganz klar die Heimelf, Chancen durch Mairon und Klim konnten jedoch nicht genutzt werden. Nach sechs Minuten kamen die Gäste das erste Mal gefährlich vor der Tor der SpG, doch Torwart Haas rettete stark. Die weitere Überlegenheit der Heimelf zahlte sich nach 18 Minuten aus, als die SpG nach einer Ecke mit 1:0 in Führung ging. Direkt nach dem Anstoß konnte sich wieder SpG-Keeper Haas auszeichnen, als er eine Doppelchance von Höpfingen stark klären konnte. Auch in der 22. Minute war wieder Haas der entscheidende Mann, der die Führung der Heimelf bewahren konnte. Nach dieser turbulenten Anfangsphase verflachte das Spielgeschehen etwas und erst kurz vor der Halbzeit passierte wieder Nennenswertes: SpG-Goalgetter Breunig war im TSV-Strafraum nur durch ein Foul zu bremsen. Den fälligen Elfmeter verwandelte er anschließend sicher. Fast wäre vor den Halbzeitpfiff noch das 3:0 gefallen, doch eine Großchance von Breunig klärte diesmal der Gästekeeper stark. Nach der Pause gab es viel Leerlauf und das Spiel plätscherte vor sich hin. Erst in der 79. und 80. Minute wurde es durch zwei Alu-Treffer der Gäste wieder gefährlich. Da auch diese nicht genutzt wurden blieb es beim insgesamt verdienten 2:0-Heimsieg der SpG.

SpG Adelsheim/Oberkessach – SV Hettigenbeuern 2:0: Das Spiel war geprägt von vielen langen Bällen, und es konnten von beiden Mannschaften keine guten Chancen in der ersten Halbzeit herausgespielt werden. In der 69. Minute verursachten die Gäste einen Elfmeter, welchen Thomas Ebel souverän verwandeln. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit verletzte sich der Torwart von Hettigenbeuern unglücklich. In der 105. Minute konnte Arthur Wiedemann das 2:0 und gleichzeitig den Endstand dieser Partie erzielen.

SpG Schloßau/Donebach II – TSV Buchen II 1:3: Die SpG kam gut ins Spiel und hatte nach fünf Minuten die erste gute Chance, als ein Heber von Brestovci nur knapp am Tor vorbei ging. In der Folge war die Heimelf die bessere Mannschaft, beim letzten Ball in die Spitze und im Torabschluss fehlte aber die Genauigkeit. Nach einer halben Stunde musste sich der heimische Torwart Noe das erste Mal auszeichnen, als er einen Schuss der Gäste parieren konnte. In der fünften Minute der Nachspielzeit konnte Brestovci nach schöner Vorlage von Sperl die 1:0-Führung erzielen. Nach dem Seitenwechsel hatte wiederum Brestovci die erste gute Chance, als ein Heber knapp übers Tor ging. In der zweiten Hälfte kam von der Heimelf insgesamt zu wenig, und so konnten die Gäste in der 70. Minute nach einem Eckball durch Qindt per Kopf ausgleichen. Als neun Minuten später Müller das 2:1 erzielte, hatte Buchen das Spiel gedreht. Die Heimelf probierte nochmals den Ausgleich zu erzielen, aber als Kohlmann kurz vor Schluss das 3:1 markierte, war das Spiel entschieden und es passierte bis zum Schlusspfiff nichts mehr, so dass es bei einer bitteren Heimniederlage für die SpG blieb.

SG Erftal – FC Hettingen 2:0: Die Heimelf startete stark in die Partie, verpasste jedoch zwei Möglichkeiten in den ersten Spielminuten. Danach kamen die Gäste immer besser ins Spiel und hatten ihrerseits durch F. Leitz zweimal die Chance zur Führung. Erst rettete der Innenpfosten und dann konnte M. Haas im Tor glänzend parieren, sodass es zur Pause beim für die Gastgeber schmeichelhaften 0:0 blieb. Trainer Horn schien mit seiner Halbzeitansprache den richtigen Ton getroffen zu haben, denn bereits in der 50. Minute gelang M. Hauk durch einen tollen Spielzug das 1:0. So richtig Sicherheit gab die Führung aber nicht. Zu viele Fehlpässe im letzten Drittel und eine kämpferische Gästeabwehr ließen nicht mehr viel zu. Der FCH versuchte durch lange Bälle hinter die Abwehr zu kommen, und so hatte die SG auch brenzlige Situationen zu überstehen. Als aus dem Gewühl heraus J. Frank in der 85. Minute traf, war die Entscheidung gefallen. So sicherte sich die SG am Ende einen 2:0-Erfolg.

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Besucher der TSV Seite

Heute 83

Gestern 68

Woche 350

Monat 2633

Insgesamt 1711147

Fair und Regional

© 2024 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.