Mudau II machte kurzen Prozess

Mudau II machte kurzen Prozess

TSV Mudau II – SpG Ahorn 8:2: Bei bestem Fußballwetter bot sich den zahlreichen Zuschauern ein wahres Torfestival. Der heimische TSV zeigte von der ersten Minute an, dass er auf Wiedergutmachungstour der letztwöchigen Derby-Pleite ist. Zweimal Eckl und einmal Galm sorgten dafür, dass es nach 30 Minuten bereits 3:0 stand. In der Folge bäumte sich die SpG Ahorn nochmals auf und erhöhte den Druck. Folgerichtig erzielte Kohler in der 38 Minute das zwischenzeitliche 3:1. Weitere Angriffsbemühungen der SpG endeten in der TSV-Abwehr oder den Händen des glänzend aufgelegten Torwarts Münch. So ging es in die Pause. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte der TSV, dass für die SpG heute keine Punkte zu holen sind. Dreimal Faulhaber (51., 61. und 75.), Galm (56.) und Oeden (85.) erhöhten den Spielstand auf 8:1. Die SpG aus Ahorn zeigte dennoch Moral und konnte mit dem Schlusspfiff noch einen Ehrentreffer zum 8:2 erzielen.

SpG Schloßau/Donebach II – SpG Rippberg/Wettersdorf-Glashofen 2:2: Die Heim-SpG erwischte einen Start nach Maß und ging bereits in der 3. Minute nach einem Eckball per Kopf durch Walz mit 1:0 in Führung. Diese hielt aber nicht lange Bestand, denn bereits in der 10. Minute konnte Mairon ebenfalls per Kopf nach einer Freistoßflanke ausgleichen. Als kurze Zeit später Bodirsky per Flachschuss ins lange Eck traf, hatten die Gäste das Spiel gedreht. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Es konnte aber kein weiterer Treffer erzielt werden und so wurden die Seiten mit der knappen Gästeführung gewechselt. Die Heimelf kam wieder gut aus der Kabine und konnte in der 52. Minute durch Rögner den Ausgleich erzielen. Im weiteren Spielverlauf hatten beide Mannschaften weitere gute Möglichkeiten, und in den Schlussminuten drängte Schloßau/Donebach auf den Siegtreffer, aber dieser wollte an diesem Tag nicht mehr gelingen. So blieb es beim 2:2-Endstand.

SpG Adelsheim/Oberkessach – FC Hettingen 0:1: Bei traumhaftem Fußballwetter ging es für die SpG Adelsheim Oberkessach gegen den FC Hettingen. In der ersten Halbzeit gab es wenig Torchancen, und das Spiel war geprägt von vielen langen Bällen. Die Gäste gingen in der 23. Spielminute durch einen Kopfballtreffer nach einem Eckball in Führung. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit gab es wenig Chancen. Erst durch eine gelb-rote Karte der Gäste in Spielminute 63 nahm das Spiel Fahrt auf und die SpG erspielte sich einige Chancen. Der Ausgleichstreffer gelang der Mannschaft auch dank eines sehr starken Torhüters der Gäste dennoch nicht.

SpVgg Hainstadt II – TSV Höpfingen II 1:2: Die SpVgg Hainstadt II startete dominant in die Partie gegen die Gäste aus Höpfingen, die jedoch nach 17 Minuten den Führungstreffer schossen. Die SpVgg arbeitete am Ausgleich und konnte diesen in der 28. Minute erzielen. Für Hainstadt II traf Dominik Ehret. Mit 1:1 ging es in die Halbzeit. Nach dem Wiederanpfiff flachte das Spiel ab. Nach mehreren Chancen der Gäste konnten sie per Strafstoß den Führungstreffer erzielen. Trotz den Bemühungen der Heimelf konnte kein Unentschieden mehr erzwungen werden und so endet die Partie mit 1:2 für die Gäste aus Höpfingen.

SG Erftal – SpG Oberwittstadt II/Ballenberg 0:1: Zwar reisten die Gäste aus Oberwittstadt und Ballenberg als Außenseiter ins Erftal, am Ende durften sie sich aber mit drei Punkten im Gepäck auf den Rückweg machen. Yannik Gerner erzielte das goldene Tor für die Gäste nach 53 Minuten. Nach der Niederlage vergangene Woche in Gommersdorf kassierte die SGE nun die zweite Pleite in Folge. Der Platz an der Tabellenspitze ist aber nicht in Gefahr, denn auch der erste Verfolger aus Gommerdorf konnten keine Siege einfahren, weshalb die SG Erftal weiter auf einen beruhigenden Vorsprung von 13 Punkten blicken kann.

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Besucher der TSV Seite

Heute 86

Gestern 68

Woche 353

Monat 2636

Insgesamt 1711150

Fair und Regional

© 2024 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.