Nur zwei Sieger in sieben Spielen

In einer kampfbetonten Partie setzte sich der SV Großeicholzheim (gelb) gegen die SG Erftal (blau) durch und festigte seine Rolle als erster Verfolger des Spitzenreiters. F.: Narloch

Hettigenbeuern und Großeicholzheim gewinnen, alle anderen Partien endeten mit einem Unentschieden

SV Hettigenbeuern – TSV Buchen II 2:1: Im Lokalderby gegen den TSV Buchen II entwickelte sich von Anfang an ein kampfbetontes Spiel im Morretalstadion mit leichten Feldvorteilen für die Gäste. Mit einem 0:0 ging es nach 45 Minuten in die Pause. In der 49. Spielminute dann das 0:1 für die Gäste durch Berberich. Der HSV konnte in der 60. Minute nach schöner Einzelleistung durch Luca Ries zum 1:1 ausgleichen. Durch einen schönen Konter seitens des HSV konnte man in der 79. Spielminute durch Jonas Wehrbach mit 2:1 in Führung gehen. Buchen verlor in der 90. Minute noch einen Spieler durch die rote Karte nach einer Beleidigung gegen den Schiedsrichter. Am Ende blieb es nach viel Kampf und Einsatz beim verdienten Heimerfolg für den kleinen HSV. Der Schiedsrichter leitete die Partie unaufgeregt und zu jeder Zeit souverän.

SpG Leibenstadt/Sennfeld II – FC Bödigheim 1:1: Die SpG fand gut ins Spiel und verbuchte erste Torschüsse auf dem Konto, die jedoch nichts Zählbares brachten. F. Matt konnte dann einen zweiten Ball sehenswert und unhaltbar in den Winkel setzen. Im Verlauf war auch die SpG die dominantere Mannschaft und vergab zahlreiche Chancen. Vor der Halbzeit erhöhten die Gäste die Schlagzahl, und verpassten knapp den Anschluss vor Halbzeitpfiff. Im zweiten Durchgang hatte die SpG das abermalige Chancenplus, welches nicht zum Erfolg führte. Dies rächte sich dann zurecht in der 72. Spielminute, als die Gäste durch energisches Nachsetzen im Strafraum verdient zum Ausgleich trafen. In der Schlussphase war es abermals die SpG, welche ihre Offensivbemühungen nicht nutzen konnten. Am Ende blieb es bei einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden.

FC Schweinberg – SpVgg Hainstadt II 4:4: Noch nicht alle Zuschauer hatten ihre Plätze eingenommen, da ging der FC Schweinberg mit einem sehenswerten, in der 1. Minute über die rechte Seite vorgetragenen Angriff in Führung. Carsten Schmitt hatte sich durchgesetzt, seine Hereingabe konnte Dominik Imhof zur 1:0 Führung verwerten. Die Freude über den Führungstreffer war nur kurz, in der 2. Minute glichen die Gäste nach einem Abwehrfehler der Heimelf, zum 1:1 aus. Auf schwer bespielbarem Boden erspielten sich beide Mannschaften Chancen, es dauerte aber bis zur 23. Minute zum nächsten Tor, die Gäste gingen mit 1:2 in Führung gingen. In der 28. Spielminute war es Jakob Gress der für den FC zum 2:2 ausglich. In der 35. Minute erzielte die Heimmannschaft das 3:2 durch Brian Michel. Als schon alle auf den Pausenpfiff warteten konnte die SpVgg in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit zum 3:3 ausgleichen. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. In der 54. Spielminute war es dann wieder der FC der mit 4:3 durch Andreas Michel in Führung ging. Diese Führung hielt nicht lange, die Gäste aus Hainstadt konnten in der 58. Minute erneut ausgleichen. Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Schlusspfiff.

SV Seckach – TSV Mudau II 0:0: Unter den Augen einiger Seckacher Legenden, war das Spiel gegen die Odenwälder aus Mudau über die volle Distanz von Intensität geprägt. Die erste Hälfte spielte sich ausschließlich im Mittelfeld ab. Lediglich ein indirekter Freistoß der Gäste aufgrund eines angeblich illegal aufgenommenen Rückpasses zwang Martin Ganske zur Parade. Nach dem Wechsel kamen zunächst die Gastgeber besser ins Spiel und Marcel Ganske köpfte nach Bowel-Flanke knapp übers Gästegehäuse. Ein überhastet abgeschlossener Konter, sowie ein immer länger werdender Freistoß waren letztendlich zu wenig um die volle Punktausbeute einzufahren. Die Gäste waren ab der 60. Minute die gefälliger agierende Elf und Keeper Ganske sowie seine Vorderleute mussten immer auf der Hut sein. Seckachs Abwehr ließ jedoch nichts anbrennen und so trennten sich beide Teams mit einem torlosen Remis.

SG Erftal – SV Großeicholzheim 1:2: Die Partie begann mit einem Paukenschlag, als Maurer bereits nach vier Minuten im Erftäler Strafraum zu Fall gebracht wurde und der Unparteiische auf Elfmeter entschied. Miltz verwandelte den Strafstoß zur frühen Gästeführung. Im Anschluss war viel Kampf, allerdings wenig spielerischer Glanz zu sehen. Die SGE schüttelte sich nach dem Rückstand kurz, kam dann aber besser in die Partie. Casella im SVG-Tor musste sich gleich mehrmals auszeichnen, um den Ausgleich zu verhindern. Dann kam auch der Tabellenzweite zurück ins Spiel. Miltz setzte einen Kopfball am langen Pfosten vorbei, eine Hereingabe von Galm fand in der Mitte keinen Abnehmer. Nach der Pause begannen die Gäste aktiver und nach einem schönen Spielzug stand Galm alleine vor Heim-Torhüter Schmieg, verlud diesen und erzielte das 0:2 aus Sicht der SGE. Nur zehn Minuten später wurde ein Gästeakteur frühzeitig mit der Ampelkarte zum Duschen geschickt, was für die Schlussphase noch einmal Spannung versprach. Allerdings verteidigte der SVG leidenschaftlich bis zum Ende. Nach einem Eckball war man dann gegen den Kopfball von Ruben Schell allerdings machtlos, mehr als der Anschlusstreffer sollte den Erftälern aber nicht mehr gelingen.

SpG Oberwittstadt II/Ballenberg – FC Hettingen 1:1: Die Gäste erwischten einen Blitzstart ins Spiel. Florian Andreas Leitz traf in der dritten Minute zur frühen Führung. Alexander Baumann traf zum 1:1 zugunsten von SpG Oberwittstadt II/Ballenberg (13.). Nach nur 29 Minuten verließ Sören Bauer von Heimteam das Feld, Daniel Mewes kam in die Partie. Am Zwischenstand änderte sich weiter nichts, sodass dieser auch gleichzeitig der Pausenstand war. Als der Unparteiische Harun Icli das Spiel beendete, blieb der folgende Eindruck: Einen offenen Schlagabtausch lieferten sich beide Teams nach dem Seitenwechsel nicht, sodass es am Ende beim Unentschieden blieb.

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29

Besucher der TSV Seite

Heute 36

Gestern 274

Woche 310

Monat 5031

Insgesamt 1700162

Fair und Regional

© 2024 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.