Seckach verabschiedet sich aus dem Aufstiegskampf

Der SV Seckach (rot) kann nach seinem Unentschieden gegen Bödigheim (weiß) nicht mehr direkt aufsteigen, am letzten Spieltag aber noch die Relegation erreichen. Foto: Narloch

Der SVS kommt gegen Bödigheim nicht über ein 2:2 hinaus und kann nicht mehr direkt aufsteigen

FC Hettingen – FC Donebach 2:3: Der FC nutze die Gunst des letzten Heimspiels und verabschiedete verdiente Spieler sowie Trainer Jürgen Trunk. Nach den Meisterglückwünschen für die Gäste aus Donebach ging es zum sportlichen Teil des Tages über. In der 10. Minute gab es den ersten nennenswerten Abschluss des FCH durch Bopp. Das Spiel plätscherte im Mittelfeld vor sich hin ohne dass es nennenswerte Chancen gab. Erst in der 23. Minute kamen die Gäste nach einem Fehler in der Hintermannschaft des FC zu ihrer ersten Chance, welche von Torwart Kern vereitelt wurde. Der FC Donebach übernahm nun mehr und mehr die Kontrolle, ohne jedoch zwingend vor Kern aufzutauchen. In 32 Minute dann die bisher beste Chance des Spiels durch Hettingens Florian Andreas Leitz. Er scheiterte jedoch am Gebälk. In der 43. Minute dann mehr oder weniger aus dem nichts das 0:1 für die Gäste durch Schüssler. Nach einem langen Ball, welcher von der Verteidigung des FC unterlaufen wurde, schob Donebachs Nummer 6 zum 0:1 ein. Die 2. Halbzeit startete mit einem Schuss des FCH. Schmelcher vorzog allerdings leicht. Etwas überraschend dann das 0:2 durch die Gäste welches durch einen abgefälschten Schuss von Donebach Wald unhaltbar ins Tor fiel. In der 63. Minute dann ein herrlich vorgetragener Angriff des FC. Der Abschuss von Erdem wurde allerdings von Donebachs Keeper entschärft. Nach einem weiteren sehenswerten Angriff netzte Hamrita überlegt zum 1:2 ein. Es dauerte allerdings nur 4 Minuten, ehe Rögner für den FCD den alten Abstand wieder herstellen konnte. In der Nachspielzeit kam Hettingen noch durch einen sehenswerten Freistoß von Götz auf 2:3 heran.

FC Bödigheim – SV Seckach 2:2: Bei sommerlichen Bedingungen konnte die Heimelf schon früh in der Partie durch einen verwandelten Elfmeter von M. Bujak in Führung gehen. Danach entwickelte sich eine offene Partie und die Gäste konnten noch vor der Pause ebenfalls durch einen Strafstoß ausgleichen. Nach der Halbzeit sahen die Zuschauer weiterhin eine gute Partie und der FC konnte erneut durch einen Elfmeter von L. Neureuther die Führung erzielen. In der Schlussphase warf der SVS noch einmal alles nach vorne und schaffte in der Nachspielzeit noch den 2:2 Ausgleichstreffer.

SpG Sindolsheim/Rosenberg II – FC Schweinberg 0:2: Die 1.Halbzeit war geprägt vom gegenseitigen Abtasten. Nach Chancen war Schweinberg leicht überlegen, die SG fand nicht zu ihrem Spiel. In der 2. Halbzeit kämpfte Schweinberg vorbildlich obwohl es für sie um nichts mehr ging und erzielte durch einen schönen Kopfball das 0:1. 5 Min. vor Schluss sogar auf 0:2 gegen eine in allen Belangen enttäuschende SG.

SV Großeicholzheim – TSV Höpfingen II 5:1: Die Heimmannschaft begann druckvoll, ohne sich jedoch wirklich zwingende Chancen zu erspielen. Die Gäste waren darauf bedacht, in der Defensive gut zu stehen und dann schnell auf Spielertrainer Beckert zu spielen. Diese Zuspiele konnte der SVG allerdings meister verhindern. In der 17. Minute war es dann M. Miltz nach Zuspiel von Remmele, der zum 1:0 traf. Keine zehn Minuten später setzte sich erneut Remmele auf dem Flügel durch und bediente am zweiten Pfosten P. Galm, der aus kurzer Distanz nur noch einzuschieben brauchte. Danach bekam das Spiel der Heimelf einen Bruch und der TSV kam seinerseits immer besser in die Partie. Nach einem andauernden Durcheinander im SVG-Strafraum war es schlussendlich Silas Eisenhauer, der zum Anschlusstreffer einschieben konnte. Im zweiten Durchgang spielte dann allerdings nur noch der SVG. Remmele fasste sich fünf Minuten nach Wiederanpfiff ein Herz, zog aus 20 Metern ab und versenkte die Kugel im Winkel. Dieser Gegentreffer zog den Gästen etwas den Zahn, es war nur noch die Heimelf am Drücker. D. Miltz und Remmele mit seinem zweiten Treffer erhöhten schließlich auf 5:1. Das Ergebnis hätte allerdings auch durchaus noch höher ausfallen können, hätte Sipan Ekinci im TSV-Tor nicht mehrmals mit starken Paraden einen weiteren Treffer verhindert.

TSV Buchen II – SpVgg Hainstadt II 1:1: Das Lokalderby zwischen den beiden 2.Mannschaften spielte sich zunächst überwiegend im Mittelfeld ab. Nach 19 Minuten gelang Pindric mit einem sehenswerten Kopfball nach einem Albrecht Freistoß die 1:0-Führung für den TSV. In einem zweikampfintensiven Spiel mit vielen Freistößen taten sich beide Teams schwer, Torchancen heraus zuspielen. Kurz vor der Halbzeit schoss Albrecht aus guter Position über den Kasten, als er nach einer Kombination über Pindric und Jeff abschloss. Die 2.Halbzeit begann Hainstadt mit dem ehemaligen TSV Torjäger Reimann. Das Spiel war weiterhin von vielen Freistößen geprägt. Nach einer Stunde rettete Hilbert nach einem Abwehrfehler mit einer Fußabwehr die Buchener Führung. Hainstadt drückte jetzt auf den Ausgleich, scheiterte aber lange an der gut organisierten Buchener Abwehr. In der 82.Minute fiel dann noch das 1:1 durch Reimann, der nach einem Langpass den Ball ins lange Ecke hob.

SG Erftal – SpG Oberwittstadt II/Ballenberg 2:2: Ruben Schell brachte den SpG Erftal in der 18. Spielminute in Führung. Jonas Fabian Frank erhöhte für den Gastgeber auf 2:0 (19.). Bis zur Halbzeit änderte sich am Stand nichts mehr und so ging es nach dem Pausenpfiff in den Kabinentrakt. Christian Schledorn ließ sich in der 72. Minute nicht zweimal bitten und verwertete zum 1:2 für SpG Oberwittstadt II/ Ballenberg. Die komfortable Halbzeitführung des SpG Erftal hielt nicht bis zum Abpfiff, denn Luca Hofmann schoss den Ausgleich in der 75. Spielminute. Gedanklich hatte der SpG Erftal den Sieg bereits sicher, doch eine famose Aufholjagd sicherte SpG Oberwittstadt II/ Ballenberg am Ende noch den Teilerfolgg

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Besucher der TSV Seite

Heute 116

Gestern 144

Woche 392

Monat 2196

Insgesamt 1716114

Fair und Regional

© 2024 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.