Sieben auf einen Streich

Lukas Breunig (in rot) traf gegen den TSV Buchen II (weiß) zur 1:0-Führung für den Tabellenführer aus Rippberg/Wettersdorf-Glashofen. Foto: Klaus Narloch

SpG Rippberg/Wettersdorf-Glashofen – TSV Buchen II 2:0: Das Spiel begann recht ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Heimelf. Gefährliche Torchancen waren zunächst auf beiden Seiten nicht zu verzeichnen. In der 21. Minute ging die SpG durch einen wunderbaren Spielzug mit 1:0 in Führung: Weinlein hatte per Heber Breunig perfekt freigespielt, der den Gästekeeper noch umkurvte und souverän einschob. Nach der Führung war die Heimelf zunächst die bessere Mannschaft, kurz vor der Pause kam jedoch auch Buchen besser ins Spiel. Bis auf einen Freistoß, der jedoch das Tor verfehlte, konnten die Gäste nichts gefährliches verzeichnen, so dass es mit 1:0 in die Halbzeit ging. In der zweiten Hälfte bot sich den Zuschauern das gleiche Bild, die Heimelf war leicht überlegen, Buchen leistete aber gute Gegenwehr. In der 57. Minute erzielte die SpG dann das 2:0 durch Mairon, der von Schober schön bedient wurde. Nach diesem Tor hatten die Gäste erneut durch einen Freistoß und einen Abschluss aus kurzer Distanz, der vom Heimkeeper Haas gut gehalten wurde, zwei größere Chancen, die jedoch erneut nichts einbrachten. Die Heimelf war über Konter, meist über die rechte Seite, weiter gefährlich, konnte ihr Torekonto jedoch nicht erhöhen. Als in der Nachspielzeit auch der letzte Freistoß von Buchen wuchtig über dem Tor landete war der alles in allem verdiente 2:0-Sieg und die weiterhin weiße Weste der Heimelf gesichert.

SpG Schloßau/Donebach II – SpG Oberwittstadt II/Ballenberg 1:7: Im Spiel der zweiten Mannschaft der SpG Schloßau/Donebach gegen die SpG Oberwittstadt II/ Ballenberg war die heimische Mannschaft dem Gegner in allen Belangen unterlegen und musste eine derbe 1:7-Heimniederlage einstecken, die auch in dieser Höhe verdient war. Bei der Heimelf lief in allen Mannschaftsteilen wenig zusammen und bei konsequenter Chancenauswertung, hätte die Niederlage sogar noch höher ausfallen können. Es gilt, Mund abwischen und es beim nächsten Mal besser zu machen. Die Torschützen beim Gast waren Yannik Gerner und Jonas Friedlein mit jeweils drei Treffern und Tim Teicht. Den Ehrentreffer erzielte Adrian Sperl zum zwischenzeitlichen 1:3.

SpG Adelsheim/Oberkessach – TSV Mudau II 4:3: Eigentlich sah alles nach einem souveränen Sieg der Gäste aus, denn nach dem Treffer von Jens Dieterle und dem Doppelpack von Marcel Faulhaber stand es zur Pause bereits 0:3. SpG-Coach Buldianakis musste dann in der Kabine aber die richtigen Worte gefunden haben. Ein Hattrick von Nicola Eckert (48., 65., 70.) und das Tor von Arthur Wiedemann in der 74. Minute drehten die Partie, in der am Ende die Hausherren die drei Punkte behielten.

SpG Osterburken II/Bofsheim – SV Hettigenbeuern 2:2: Zwischenzeitlich war der Aufsteiger drauf und dran den HSV mächtig zu ärgern. Denn Raphael Heidl und Jan Steinhauer brachten die Heimelf mit 2:0 in Führung. In der Schlussphase kämpfte sich der SV Hettigenbeuern allerdings zurück und konnte durch David Mechler in der 81. und Udo Hemberger in der 90. Minute doch noch ausgleichen.

SpVgg Hainstadt II – VfR Gommersdorf II 1:3: Zum Oktoberfest brachte Lokman Akin die Hausherren nach 38 Minuten in Führung. Diese hielt allerdings nicht lange, denn Robin Härter glich noch vor der Pause zum 1:1 aus. Nach dem Seitenwechsel war es Nico Jany, der die Gäste erstmals in Führung brachte. Mit seinem zweiten Treffer in der 90. Minute machte Robin Härter dann endgültig den Deckel drauf.

 

Teile die TSV Webseite in den Sozialen Medien

Veranstaltungen

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Besucher der TSV Seite

Heute 86

Gestern 68

Woche 353

Monat 2636

Insgesamt 1711150

Fair und Regional

© 2024 TSV Frankonia Höpfingen 1911 e.V.
https://www.jpkweb-webdesign.de/

Publish modules to the "offcanvas" position.